Sunday, November 23rd 2014, 3:05pm

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ziemer

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 30th 2008

Posts: 1,294

  • Send private message

20,641

Saturday, February 11th 2012, 1:22pm

Ich glaube auch dass es erstmal abwärts gehen wird, wenn auch nur moderat. Betrifft aber auch Aktien, die laut Faber überkauft sind:



Nach einer kleinen Korrektur ist dann der Weg frei für die 2000$ Marke, die werden wir 2012 auf jeden Fall sehen. Beste Nachkauf-Gelegenheiten also.
Biggest enemy of freedom is government.
Marc Faber: They're gonna print & print & print!

Mithras

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 16th 2009

Posts: 2,884

Location: dort, wo ich meine Schuhe ausziehe

Occupation: Hobbyschwabe: "Schaffe, schaffe, Ünzle kaufe..."

  • Send private message

20,642

Saturday, February 11th 2012, 3:37pm

Ihr glaubt, nur weil dieser Beikoch (seinem Namen nach steht er am Buffet ;) ) was schwafelt, fällt das Gelbe signifikant?!? Ich "glaube" immer noch eher den REALEN Fundamentaldaten... :thumbsup: Außerdem kaufe ich eh REGELMÄSZIG nach ... so auch vorhin gerade wieder. (Jaja, immer dieseses Suchtverhalten ;) !!! Aber 'nen 1852er(!) Eagle liegen lassen? Niemals!!)
Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]
Gold, das du dir schon heute kannst besorgen,
Kaufe derzeit besser nicht erst morgen! :D

Edel Man

Gold & Silberbug Moderator

  • "Edel Man" started this thread

Date of registration: Jul 7th 2005

Posts: 24,149

Location: D - NS

  • Send private message

20,643

Sunday, February 12th 2012, 10:32am

„Beginn des Endstadiums der westlichen Finanzwelt"

Jim Sinclair zur Zerrüttung des Währungssystems, Dollar und Gold

„Mr.Gold“ mit einigen bemerkenswerten Prognosen :

--- Er gibt dem Dollar Zeit bis Juni 2012, bis seine Panzerung für alle sichtbar zerbricht.
--- Hedgefonds können noch mit Gold spielen, aber wir sehen eher 2011 als 1500 $.
--- Die Zeit tickt für Alfs (Field) Zahlen und darüber hinaus. (5 - 10 000 $)
--- Goldaktien mit förderfähigem Gold werden wie 1979/80 performen.

http://www.jsmineset.com/2012/02/12/the-…inancial-world/

Kurze persönliche Einschätzung: Hochwahrscheinlich. [smilie_blume]

Grüsse
Edel
"Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." ... Jesse Livermore

woernie

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,472

Location: Stuttgart

  • Send private message

20,644

Sunday, February 12th 2012, 11:24am

For the records...

...ich habe jetzt mal diese von Buffet in dem Fortune Artikel gemachten Performanceaussagen zu Gold/Aktien genau nachgerechnet. Sie sind schlicht falsch. Dass sich Buffet 'verrechnet' hat kann man getrost als unwahrscheinlich einstufen. Also verfolgt er ein 'Interesse' mit dieser bewussten 'Falschaussage'.


-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

woernie

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,472

Location: Stuttgart

  • Send private message

20,645

Sunday, February 12th 2012, 11:30am

Jim Sinclair zur Zerrüttung des Währungssystems, Dollar und Gold

„Mr.Gold“ mit einigen bemerkenswerten Prognosen :

--- Er gibt dem Dollar Zeit bis Juni 2012, bis seine Panzerung für alle sichtbar zerbricht.
--- Hedgefonds können noch mit Gold spielen, aber wir sehen eher 2011 als 1500 $.
--- Die Zeit tickt für Alfs (Field) Zahlen und darüber hinaus. (5 - 10 000 $)
--- Goldaktien mit förderfähigem Gold werden wie 1979/80 performen.

http://www.jsmineset.com/2012/02/12/the-…inancial-world/

Kurze persönliche Einschätzung: Hochwahrscheinlich. [smilie_blume]

Grüsse
Edel


Schön wär's ja...


Kurze persönliche Einschätzung: das ist die gefühlt tausendste Dollaruntergangsprognose die ich in den letzten 10 Jahren von 'Experten' gehört oder gelesen habe. Bis jetzt waren alle was den Zeitrahmen anbelangt falsch. Man kann also mit einiger Wahrscheinlichkeit annehmen, dass es diesmal auch wenn der Experte Sinclair heisst, wieder falsch ist. Die Zeit tickt zwar, ohne Gnade und ohne Zweifel, aber anscheinend länger als sich die vereinigte Expertengemeinde das vorstellen kann. Meiner Meinung nach zeichnet sich aktuel sogar im Gegenteil eine gewisse 'Systemstabilisierung' ab, die zwar nicht zu einer Befestigung des Dollar führen muss, aber einen schnellen Kollaps sehr, sehr unwahrscheinlich macht.
-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

Edel Man

Gold & Silberbug Moderator

  • "Edel Man" started this thread

Date of registration: Jul 7th 2005

Posts: 24,149

Location: D - NS

  • Send private message

20,646

Sunday, February 12th 2012, 12:27pm

RE :...zur Zerrüttung des Währungssystems, Dollar und Gold

(....)
Kurze persönliche Einschätzung: das ist die gefühlt tausendste Dollaruntergangsprognose die ich in den letzten 10 Jahren von 'Experten' gehört oder gelesen habe. Bis jetzt waren alle was den Zeitrahmen anbelangt falsch. Man kann also mit einiger Wahrscheinlichkeit annehmen, dass es diesmal auch wenn der Experte Sinclair heisst, wieder falsch ist. Die Zeit tickt zwar, ohne Gnade und ohne Zweifel, aber anscheinend länger als sich die vereinigte Expertengemeinde das vorstellen kann. Meiner Meinung nach zeichnet sich aktuel sogar im Gegenteil eine gewisse 'Systemstabilisierung' ab, die zwar nicht zu einer Befestigung des Dollar führen muss, aber einen schnellen Kollaps sehr, sehr unwahrscheinlich macht.

Sinclair hat sich fast immer in Zeitrahmen geirrt, wenig im Grundsätzlichen. Wie ich ihn verstehe, sagt er keinen schnellen Kollaps voraus, sondern "The US dollar may have until June of 2012 before it replaces the euro as the currency of deep concern...." Und weil dies nicht eintreten wird, wird der weitere Zerfall des $ offenbar...

Wie schwer es ist, den $ einzuschätzen, weiß gerade ich, der seit 2005 den Zerfall des $ in einem eigenen Thread diskutiert.
Tatsache ist, daß der € vice versa unterschätzt und mit allen medialen Mitteln, va.seitens der USA, heruntergeredet wird.
Angehängt ein Chart mit USD, CAD und € während der Währungskrise 2008/09...

Für uns Goldbugs ist alles dies insoweit wichtig, als noch Korrelationen zw. diesen BEIDEN Schwächlingen und Gold besteht, letztlich mE. insgesamt positiv für Gold noch auf längere Sicht.

Grüsse
Edel
Edel Man has attached the following image:
  • USD CAD € in WÄ Krise.gif
"Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." ... Jesse Livermore

Edel Man

Gold & Silberbug Moderator

  • "Edel Man" started this thread

Date of registration: Jul 7th 2005

Posts: 24,149

Location: D - NS

  • Send private message

20,647

Sunday, February 12th 2012, 12:37pm

RE : For the records...

...ich habe jetzt mal diese von Buffet in dem Fortune Artikel gemachten Performanceaussagen zu Gold/Aktien genau nachgerechnet. Sie sind schlicht falsch. Dass sich Buffet 'verrechnet' hat kann man getrost als unwahrscheinlich einstufen. Also verfolgt er ein 'Interesse' mit dieser bewussten 'Falschaussage'.(.....)

Sah und sehe ich ebenso: :)

Das dümmliche Gerede von Buffett war schon vor Jahr und Tag Angriffsziel von großen US Goldbugs, im anderen Goldthread zitiert, finde ich momentan nicht.
Aber diesen Beitrag mit beeindruckende Grafik, die zeigt, wie verheerend seine Invetitionen darstehen. Entweder ist er alterssenil bzgl. Gold oder aber tatsächlich Teil der Goldcabal.
(....)Überragend die Performance des Goldes und wie erstaunlich mickrig die hochgepriesene Buffett Aktie Berkshire !!
Und die US Standardaktien sehen katastrophal aus..(...)

Gold ... Meinungen und Diskussionen
"Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." ... Jesse Livermore

Pauli

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 15th 2004

Posts: 1,468

  • Send private message

20,648

Sunday, February 12th 2012, 1:37pm

Fortune-"Fehler" auch im Blog erwähnt

Hier nur zK ein Verteiler-Mailing von mir, das eben raus ist. Auch im Blog wird der skandalöse "Fehler" von Fortune und/oder Buffett nun angemessen gewürdigt. Sowohl in Woernies dortigem Kommentar als auch im Blogtext selbst.

Zitat

Zu den sowohl grundsätzlich wie auch methodisch und empirisch falschen Ergüssen des Warren Buffett zu Gold hatte ich ja schon vorgestern geblogt.

Ein aufmerksamer Kommentator hat nun den Ausgangsartikel von Fortune/CNN nochmals genauer angeschaut – und einen weiteren und fast unglaublichen „Fehler“ ( ? ) des WB entdeckt. In einer Buffetts Kernaussage „Stocks beat gold and bonds“ „belegenden“ Performance-Grafik weist Fortune eine Rendite des S&P von über 6000% seit 1965 aus. http://fortunewallstreet.files.wordpress…100_dollars.jpg

In Wirklichkeit sind es ca. 1900% - was über 46 Jahre etwas mehr als das erreichbare T-Bill-Niveau bedeutet! Die Kerngrafik des Artikels müsste also VÖLLIG anders aussehen als sie es tut! Das ist glatte Faktenfälschung von Fortune und Warren Buffett. Wir sind im Mainstream also inzwischen auf diesem tiefen Lügenniveau angekommen – denn ein solcher Fehler um den Faktor 3 bzw. 300% kann bei einer Kerngrafik und x Lektoren kein „Unfall“ mehr sein! Das Orwell´sche Wahrheitsministerium grüßt.

Lesen Sie daher bitte noch die um diesen Zusatzskandal ergänzten Einträge im Blog samt Korrekturgrafik von Woernie:

Seit heute –natürlich als „Top Story“– auf der Seite von Fortune/CNN: Ein Artikel von Warren Buffett „Warren Buffett: Why stocks beat gold and bonds“. Der Text ist ein Vorabdruck des nächsten Aktionärsbriefs von Warren B. an die Aktionäre seiner Berkshire Hathaway Anlegergruppe. Man muss den Berkshire-Aktionären allerdings wünschen, dass der gewaltige und sinnentstellende Grafikfehler im Fortune-Artikel (behauptete 6072% S&P-Rendite statt tatsächlich 1927% seit 1965!) im Aktionärsbrief dann korrigiert ist... [zur Rechnung siehe unten den Kommentar von "woernie"]!“

{Kommentar von Woernie} http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/02/10/die-grosse-blase-des-warren-buffett#c9458:
Wieso macht sich eigentlich niemand die Mühe und rechnet einfach mal nach?! Dem Mythos 'Aktieninvest schlägt in the long run alle anderen Investments' erliegt man willenlos und allzu gerne. Wenn man aber die im Netz für jeden verfügbaren Zahlen einfach einmal in den Rechner eingibt, so ergeben sich für den S&P500 auch nicht annähernd die in der Fortune-Grafik gezeigten 6072%! Es sind sogar unter Berücksichtigung der gezahlten Dividenden leider nur mickrige 1927% (!). Das sind zunächst die Fakten. Das offenkundige Unverständnis Buffetts der Funktionalität von Geld/Gold, also der monetären Komponente des Goldes einmal außen vor gelassen."
Erst wenn die letzte Bank pleite, der letzte Staat ruiniert, die letzte Währung wertlos geworden ist, werdet Ihr merken, dass man Gold nicht drucken kann.

This post has been edited 3 times, last edit by "Pauli" (Feb 12th 2012, 1:57pm)


Bürgerrechtler

1000g Mitglied

Date of registration: Sep 13th 2006

Posts: 1,154

  • Send private message

20,649

Sunday, February 12th 2012, 4:00pm

Danke Euch Beiden,

für die Aufdeckung dieser billigen Performance-Propagandalüge und der Wahrheitsverbreitung. Unabhängig davon, wie geschickt andere Index-Vergleiche, beispielsweise mit willkürlich gewählten Zeiträumen spielen, dieser Vergleich muß von Hause aus hinken. Mit dem Aufkommen von Indexfonds in der jüngsten Vergangenheit, war schließlich die Unfähigkeit fast aller Fondmanager, ihren jeweiligen Index auch tatsächlich zu schlagen, in aller Munde.

Nicht zuletzt bestand der Index 1965 aus völlig anderen Werten, mit völlig unterschiedlichen Gewichtungen als heute. Ein physisch erworbener Edelmetallbasket wird nach 50 Jahren, garantiert noch immer aus denselben Inhalten bestehen. Eventuell wäre lediglich der Silberanteil etwas angelaufen.

Der Gold versus Aktienindex Performance-Vergleich, wie ich meine, ein grundsätzlich außerordentlich theoretisches Konstrukt. Sachlich wesentlich interessanter erscheint mir dagegen dieser Denk- bzw. vergleichende Ansatz:

http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_en…der=last_answer

Anstelle einer Währung, echtes Geld zum vergleichenden Maßstab für Preisentwicklungen, gerade bei Aktien und deren Indizies zu wählen, ja dies eröffnet freilich, tatsächlich neue Horizonte.

Im Übrigen macht sich Rolf Nef aktuell und ebenfalls über Warren Buffet lustig:

http://www.silbernews.com/index.php/fina…l=1&limitstart=

"A Propos Blase: Warren Buffet beschreibt in einem Artikel
(http://www.finews.ch/news/finanzplatz/76…se-zu-tun-haben)
wie Gold in einer Blase sein soll. Man könnte mit allem Gold der Welt
das gesamte US-Agrarland aufkaufen und das werfe einen Ertrag ab von
sage und schreibe 200 Mia $US. Das reicht nicht einmal um die Zinsen der
US-Staatsschuld zu bezahlen. Zudem sind wie Drittel des Goldes in nicht
flüssiger Form, nämlich im Schmuck. Der arme muss in die alten Tage
noch für die Propaganda hinhalten. Was nützt ihn sein Reichtum, nicht
mal sagen kann er was er will. Oder glaubt der etwa seiner
Argumentation?"

Ein insgesamt aufschlußreicher Artikel mit begründeten Preiszielen $ 10.000 beim Golde und $ 900 für das Silberne.

Schöne Grüße
WIR SIND DAS GELD!

This post has been edited 1 times, last edit by "Bürgerrechtler" (Feb 12th 2012, 4:04pm)


Pauli

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 15th 2004

Posts: 1,468

  • Send private message

20,650

Sunday, February 12th 2012, 4:16pm

... Der Gold versus Aktienindex Performance-Vergleich, wie ich meine, ein grundsätzlich außerordentlich theoretisches Konstrukt. Sachlich wesentlich interessanter erscheint mir dagegen dieser Denk- bzw. vergleichende Ansatz:

http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_en…der=last_answer



=> Das stimmt durchaus Bürgerrechtler. Aber wir mussten ja im Bild und in der Rechenmethodik von Fortune und Buffett bleiben, um den Fehler nachweisen.
=> Zudem ist die klassische Dow-Gold-Ratio [bzw. S&P-Gold-Ratio] eben derart bekannt und eingängig, dass sie leicht verstanden wird. Trotzdem hatte ich im Blog just Deinen DGF-Link zu den in der Tat interessanten Charts im DGF schon vorgestern bereits gesetzt - siehe hier. Der im DGF verwendete "Kursindex" hat halt den Nachteil, dass ihn die Leute ohne Ausschüttungsreihen und Excel nicht eben mal schnell nachrechnen können wie die klassische Dow-Gold-Ratio.
Erst wenn die letzte Bank pleite, der letzte Staat ruiniert, die letzte Währung wertlos geworden ist, werdet Ihr merken, dass man Gold nicht drucken kann.

This post has been edited 3 times, last edit by "Pauli" (Feb 13th 2012, 1:01pm)


Edel Man

Gold & Silberbug Moderator

  • "Edel Man" started this thread

Date of registration: Jul 7th 2005

Posts: 24,149

Location: D - NS

  • Send private message

20,651

Sunday, February 12th 2012, 4:34pm

RE : Zu Buffett und Gold ---“Die große Blase des Warren Buffett“

Der Vollständigkeit halber dieser Beitrag vom 10.02, 16:01, aus dem anderen Goldthread: :)

Gold ... Meinungen und Diskussionen

Daß Buffett mit seiner Barkshire extreme Performance erzielte, bestreitet niemand, denke ich, das liegt aber lange zurück.

Hier Peter Boehringer aka Pauli heute zu diesem Thema, sehr lesenswert:

„..Buffett erklärt das wahre Geld Gold und Silber einfach nicht korrekt, weil er entweder nach seinem absolut sinnvollen Silberkauf 1998 systemseitig bedroht und „umgedreht“ wurde; oder weil für ihn mit den Graham´schen Methoden des Value Investing ein nicht klassisch per quantifizierbarer und diskontierbarer Dividendenreihe „rentierendes“ Asset wie Gold einfach nicht greifbar ist und wohl darum nie verstanden werden wird. Oder der aktuelle Text zur „Goldblase“ ist einfach nur Apologetik ggü. den Aktionären, um zu rechtfertigen, warum Berkshire die gesamte Goldrally seit 2001 sowie fast die ganze Silberexplosion seit ca. 2005 verpasst hat...“

http://www.goldseitenblog.com/peter_boeh…-warren-buffett

(...)2) und würde man gold mit einer schnöden Bundesanleihe vergleichen und den Chart anfang der 80er beginnen lassen, dann würde der Goldbug vermutlich ganz blass werden. Manchmal denke ich, das manche unter uns eine Lebensaufgabe darin sehen, Edelmetall gegen alles und jeden verteidigen zu müssen.

Willkürlicher Ansatz und unsinnige Unterstellung, "...Lebensaufgabe..." ist grotesk. Gold braucht nicht verteidigt zu werden, es ist das einzige echte Geld.
1970 zugrundegelegt mit 35 $/OZ hat sich der Wert des Goldes seither in $ auf das 46 fache vervielfacht !!
Bei einem Zinsansatz von geschätzt 5 % hätten sich Anleihen gerade mal verachtfacht. :)
.
"Die Märkte haben nie unrecht, die Menschen oft." ... Jesse Livermore

PatroneLupo

1000g Mitglied

Date of registration: Apr 4th 2004

Posts: 4,865

Location: Bayern

Occupation: Spekulant

  • Send private message

20,652

Sunday, February 12th 2012, 5:34pm

Puali und Mitstreiter.....was regen wir uns über den Zausel auf.....Limburgerkäse

Er spielte falsch damals mit dem Silber.....aus und Ende.

cu DL.....mir kommt es mit dem QE wie mit einem Bollen Pizzateig vor....du kannst den ausziehen bis....ja bis ein Loch drin ist......und dann

Aber Pauli....eine leise Kritik von mir......ich tue mir schwer dich zu verstehen......du drückst dich zu .....wissenschaftlich aus.....capisce [smilie_blume] [smilie_blume] [smilie_blume]
Plutonia lebe hoch und Gold ahoi

LuckyFriday

1000g Mitglied

Date of registration: Sep 3rd 2005

Posts: 4,456

  • Send private message

20,653

Sunday, February 12th 2012, 5:55pm

Er kann auch anders....an Strassendemos... :)
Es gibt ein kleines youtube-Filmchen, aber bis ich das gefunden hätte...

edit: Hier ist es

http://www.youtube.com/watch?v=77b15V7iXS8#t=7m00s

LF
"Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
"Das Internet ist ein grosser Misthaufen...mit ein paar Perlen drin" Autor unbekannt

This post has been edited 1 times, last edit by "LuckyFriday" (Feb 12th 2012, 5:58pm)


PatroneLupo

1000g Mitglied

Date of registration: Apr 4th 2004

Posts: 4,865

Location: Bayern

Occupation: Spekulant

  • Send private message

20,654

Sunday, February 12th 2012, 5:59pm

Lucky...deshalb wundert es mich ja...klaro mit uns redet er normal.

cu DL....oder hat Pauli einen ghostwriter :hae: :hae: :hae:
Plutonia lebe hoch und Gold ahoi

LuckyFriday

1000g Mitglied

Date of registration: Sep 3rd 2005

Posts: 4,456

  • Send private message

20,655

Sunday, February 12th 2012, 6:08pm

Lupo...bedenke, das Volk kann sich nie selbst befreien, es braucht eine Elite dazu, ihm die Augen zu öffnen! Im Moment wendet sich Pauli an die Elite; das Volk hört nicht so richtig zu.

LF
"Das einzige Geld, auf das ich mich verlassen kann, ist das Gold, das ich besitze" J.Sinclair
"Das Internet ist ein grosser Misthaufen...mit ein paar Perlen drin" Autor unbekannt