Friday, October 24th 2014, 9:44am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Rostu

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 22nd 2007

Posts: 1,042

Location: Tora Bora

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

4,471

Tuesday, March 6th 2012, 12:21pm

Übrigens habe ich ein interessantes Experiment gemacht. Oktober letzten Jahres habe ich die letzten (z.T. grünen) Tomaten gepflückt und in eine Schale getan. Ich habe beobachtet, wie lange sie hielten..... Sehr erstaunlich. Die letzten haben bis Ende Januar durchgehalten und waren schön rot (hätte ich mir gar nicht vorstellen können).

Die halten noch länger, wenn man sie nicht pflückt, sondern mit dem Grünzeug am Stengel abknipst...... ;)
Joh. 19, 22

"Als der Teufel das Geld erfunden hatte, konnte er sich getrost zur Ruhe setzen."

Dierk

1000g Mitglied

Date of registration: Aug 16th 2009

Posts: 1,509

Location: Hinter dem weissen Berg

  • Send private message

4,472

Monday, March 12th 2012, 7:12am

Gerade entdeckt wie es so in schlechten Zeiten läuft.

Quoted

In Dörfles entstand eine Rhabarberanlage von ca. einem Morgen. Bereits im zweiten Jahr konnten einige 100 Zentner geerntet werden. Der Zentner Rhabarber
kostete damals 10-15 Reichsmark. Die Bevölkerung hatte von dem forcierten Gemüseanbau ihre Vorteile, da trotz Verbot viel unter der Hand verkauft wurde. Sehr begehrt waren in dieser Notzeit auch die Tabakpflanzen, die bei uns zu Tausenden gepflanzt wurden und viele leidenschaftliche Raucher standen damals Schlange, um einige dieser begehrten Pflanzen zu bekommen.
„Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen
Sommer lang in seinen Mokassins gelaufen bist.“

(Indianisches Sprichwort)

>>>>>>>>>>>>>>Nur gemeinsam sind wir stark.>>>>>>>>>>>>>>>>>

This post has been edited 1 times, last edit by "Dierk" (Mar 12th 2012, 7:13am)


Di=a!na

1000g Mitglied

Date of registration: Sep 1st 2010

Posts: 3,847

  • Send private message

4,473

Monday, March 12th 2012, 3:00pm

Danke für den Tip Rostu..... werde ich mal probieren, falls meine Pflänzchen doch noch etwas werden. Die lassen sich ausgesprochen Zeit. Ist ihnen wohl zu kalt.

Dafür sind wir mit den Berufsideen meiner Tochter etwas weiter gekommen. Gott sei Dank.
Lieber Gott, lass Hirn regnen!

Desertfighter

5000g Mitglied

  • "Desertfighter" has been banned

Date of registration: Mar 12th 2009

Posts: 9,402

  • Send private message

4,474

Monday, March 12th 2012, 7:56pm

Heute Blockschokolade aus dem Vorrat getestet:
Haltbarkeitsdatum Juli 2011
alles gut, kein Problem!

;)

Dark-End

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 9th 2008

Posts: 2,805

  • Send private message

4,475

Tuesday, March 13th 2012, 2:17am

Instant-Asia-Bratnudelgericht zum in der Pfanne machen, MHD September 2009, ganz vergessen dass ich den Kram noch hatte, war Sonntag und ich hatte schnellen Hunger. Hab keinen Unterschied zu neuer Ware bemerkt (naja ist ja eh vollgepumpt mit Geschmacksverstärkern). :D

Zwei Jahre überfällige Luftschnitten (Tschechien) sind auch noch essbar, wenn auch etwas fad und pappig. Im Notfall besser als nix.

5 Monate überfällige passierte Tomaten haben noch immer mit den entsprechenden Zutaten eine bekömmliche Nudelsauce ohne Nebenwirkungen ergeben.

Auch 1 Jahr überfälliges Bier unter schlechten Lagerbedingungen hat noch seinen Zweck erfüllt. ^^

Pflanzen-Öl mit MHD mitte 2011 benutz ich immernoch zum Braten, so ne Literflasche wird bei mir einfach Ewig nicht alle. (auch jetzt noch)

Kerrygold gesalzene Butter mit MHD Juni 2010 hab ich im Gefrierfach gefunden, aufgetaut und schmeckt noch wie neu. (das war Anfang 2012)

Zitat

"Natürlich werden einige Kunden den Gedanken zunächst unangenehm finden, von den Puppen beobachtet zu werden. Aber wir werden doch ohnehin im öffentlichen Raum permanent beobachtet."
[smilie_happy]

This post has been edited 1 times, last edit by "Dark-End" (Mar 13th 2012, 2:25am)


goldseitenrobin

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 7th 2008

Posts: 1,842

  • Send private message

4,476

Tuesday, March 13th 2012, 7:49am

Auch 1 Jahr überfälliges Bier unter schlechten Lagerbedingungen hat noch seinen Zweck erfüllt. ^^

..diesbezüglich habe ich nur negative Erfahrungen gemacht - Bier wird ganz schnell zur widerlich abgestandenen Plörre. Noch so ein Grund warum ich nie hoffe, dass diese Szenarien eintreffen. :wacko:

Kroenung

50g Mitglied

Date of registration: Aug 10th 2009

Posts: 55

  • Send private message

4,477

Tuesday, March 13th 2012, 4:42pm

Deswegen hochkonzentrierte Flüssignahrungsmittel einlagern, die dürre Plürre hat kaum positive Effekte.
nicht lagerbar, schmeckt nicht

Hochkonzentriertes, kann man zum desinfizieren nehmen, zum trinken, etc pp., es macht sich automatisch haltbar durch die hohe Alkoholkonzentration.

Man kann bei falscher zubereitung aber auch daran erblinden 8|

Alpha667

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 2nd 2008

Posts: 2,833

Location: Provinz Westfalen

Occupation: Software/Hardware/IT

  • Send private message

4,478

Tuesday, March 13th 2012, 6:47pm

"!Pflanzen-Öl mit MHD mitte 2011 benutz ich immernoch zum Braten, so ne Literflasche wird bei mir einfach Ewig nicht alle. (auch jetzt noch)"

Same here.....Also die Flasche war nur zu ca. 1/3 leer und dann irgendwie im hinteren Schrankwinkel vergessen, nun ist noch ca. 1/3 drinnen und ich lebe noch :P Das ist übrigens Rapsöl ausm Discounter....
VORSICHT: Dieser Poster ist links - und rechtsextrem [smilie_happy]

This post has been edited 1 times, last edit by "Alpha667" (Mar 13th 2012, 6:50pm)


Kassandra

100g Mitglied

Date of registration: Jun 24th 2008

Posts: 167

  • Send private message

4,479

Monday, March 19th 2012, 11:38am

Frau Aigner meint es gut

Will Frau Aigner das Volk auf eine Zeit vorbereiten, in der es ohne Verunsicherung alles isst, was noch so zuhause rumliegt?


siehe hier
http://de.nachrichten.yahoo.com/aufkl%C3…-073150804.html

Aigner: Essbare Lebensmittel nicht vorschnell wegwerfen


Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) ruft die Verbraucher dazu auf, essbare Lebensmittel nicht vorschnell wegzuwerfen. "Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist kein Wegwerfdatum, sondern eine Orientierungshilfe", sagte Aigner der Berliner Zeitung. "In der Regel ist ein Produkt auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch für mehrere Tage bestens genießbar", fügte sie hinzu.

Aigner startet heute eine bundesweite Aufklärungsaktion über das Mindesthaltbarkeitsdatum, die Missverständnisse bei Verbrauchern beseitigen soll. Teile der Verbraucher in Deutschland haben einer Studie zufolge ihren Umgang mit Lebensmitteln bereits geändert. Fast jeder Fünfte (19 Prozent), der von der Debatte gehört hat, erklärte, etwas an seinem Verhalten verändert zu haben, wie das Bundesverbraucherministerium unter Berufung auf eine Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Forsa mitteilte. Vier von fünf Verbrauchern (81 Prozent) gaben demnach an, von der Diskussion gehört zu haben. (...)
Politische Tätigkeit ist das Bohren von Löchern in den Boden eines Bootes. (Dwight. R. Lee, Ökonom)

This post has been edited 2 times, last edit by "Kassandra" (Mar 19th 2012, 11:40am)


blackpearl

1000g Mitglied

Date of registration: May 8th 2010

Posts: 2,102

Location: EUDSSR

  • Send private message

4,480

Monday, March 19th 2012, 9:36pm

RE: Frau Aigner meint es gut

Will Frau Aigner das Volk auf eine Zeit vorbereiten, in der es ohne Verunsicherung alles isst, was noch so zuhause rumliegt?


Unter dem Aspekt macht auch der EU-Kampf gegen Plastiktüten sinn. Sich aus lauter Verzweiflung mal schnell ne Tüte über den Kopf ziehen, ist dann auch nicht mehr :D
"Transferleistungen innerhalb der Euro-Zone sind so absurd wie eine Hungersnot in Bayern."

--Jean-Claude Juncker, 1998

Fragezeichen

Unregistered

4,481

Tuesday, March 20th 2012, 8:22am

http://wiso.zdf.de/ZDFde/inhalt/1/0,1872,8491073,00.html

Quoted

Gefährliches Uran gelangt ins Grundwasser
Zu viel Schwermetall in Düngemitteln

silber-bug

1000g Mitglied

Date of registration: Feb 8th 2008

Posts: 1,271

  • Send private message

4,482

Tuesday, March 20th 2012, 9:22am

Jede

halbwegs anständige Osmosfilteranlage filter eben auch Schwermetalle zu über 99% aus. Wer sowas jetzt noch nicht sein Eigen nennt, selbst schuld. Die Dinger sind schweinebillig geworden in den letzten Jahren.... Beschäftige mich schon lange damit und nutze Osmosefilter daheim, auf Arbeit und unterwegs, völlig problemlos und sicher!
panem et circenses

goldmeier

Unregistered

4,483

Tuesday, March 20th 2012, 9:26am

halbwegs anständige Osmosfilteranlage filter eben auch Schwermetalle zu über 99% aus. Wer sowas jetzt noch nicht sein Eigen nennt, selbst schuld. Die Dinger sind schweinebillig geworden in den letzten Jahren.... Beschäftige mich schon lange damit und nutze Osmosefilter daheim, auf Arbeit und unterwegs, völlig problemlos und sicher!

ja ich auch, meiner hat 50,- Euro gekostet und ich kann ihn sogar auf Reisen mitnehmen....das Wasser bei mir zu Hause hat einen Leitwert von 348,
nach der Filterung noch 26...vorher im Grunde untrinkbar.

Wayne Schlegel

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 28th 2006

Posts: 1,315

Location: Niederrhein

  • Send private message

4,484

Tuesday, March 20th 2012, 9:52am

Osmosefilteranlagen

halbwegs anständige Osmosfilteranlage filter eben auch Schwermetalle zu über 99% aus. Wer sowas jetzt noch nicht sein Eigen nennt, selbst schuld. Die Dinger sind schweinebillig geworden in den letzten Jahren.... Beschäftige mich schon lange damit und nutze Osmosefilter daheim, auf Arbeit und unterwegs, völlig problemlos und sicher!

Servus silber-bug,
meinen herzlichen Dank hättest Du sicher - und ich glaube auch die anderen Leser wären sehr dankbar, wenn Du als jemand, der sich tiefer mit dem Thema beschäftigt und nicht nur getestet, sondern auch gehandelt hat, hier über Deine Erkenntnisse und Erfahrungen zu den Osmosfilteranlagen im Zusammenhang berichten könntest.

Ganz klasse wäre, wenn Du dabei auch zu den ausprobierten Produkten und das Preisniveau etwas sagen könntest. So hat dann der Leser die Möglichkeit, eigene Erfahrungen damit abzugleichen, das Thema mal abseits von Produktwerbung effektiv dargestellt zu bekommen, um zu entscheiden, ob und wie effektiv gehandelt werden kann.

Gerade auch dem "Unbeleckten", der vielleicht auch nicht die Zeit hat, stundenlang im Internet zu recherchieren und dort die wenigen Nuggets aus dem Wust von Daten herauszufiltern, könnte das sehr helfen.
*
Gebt den Kindern der kommenden Generationen eine Chance und beendet das Verbrechen der unwirtschaftlichen, unbeherrschbaren und katastrophalen Nukleartechnik samt ihrem jahrtausendelang lebensbedrohendem Müll.

Wurschtler

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 15th 2007

Posts: 1,267

Location: Großraum München

  • Send private message

4,485

Tuesday, March 20th 2012, 9:57am

@silber-bug: Ich wäre auch über Produktempfehlungen und Infos dankbar.