Tuesday, September 16th 2014, 2:51am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

peter63

1000g Mitglied

Date of registration: Dec 15th 2007

Posts: 3,028

Location: Im Osten einer Bananenrepublik

Occupation: unnötig, das Hamsterrad gibst für alle ...

  • Send private message

46

Wednesday, February 22nd 2012, 10:22am

wie ich schon schrieb ...


#peter63: Verzicht kann auch Verrat sein. Verrat an den eigenen Ideen und Idealen. Die PDV ist eine Partei von Idealisten,
... nicht besser als die etablierten Politikerkaschper :thumbdown:
Wo bleibt der Konsens? Ideologien, Ideale, EIGENE Ideen, mein EGO, egal ob braun, schwarz, gelb oder rot ... dieser Mist hat 200 Mill. Tote gekostet im vorigen Jahrhundert ...


Hier geht es nicht um Ideologie sondern um Wahrheit. Die Wahrheit gibt es nur einmal. Das sind keine Rufe aus dem Elfenbeinturm,...
Ach? Und (nur) die PdV hat die ultimative Wahrheit gepachtet? ?)
Wie überheblich ist dieser Verein nur .....


...die falsch sind wie zum Beispiel eine Monetative oder ein Nord-Euro.
Ob die wirklich so falsch sind kann man diskuttieren. Auch das Modell der PdV hat Nachteile, alle neuen Modelle haben die. ABER, alle neuen Modelle sind ein Weg aus dem Dilemma von heute. Ein Ansatz, nur ein Ansatz der auch noch weiter veränderbar sein sollte bis wir das Optimum gefunden haben. Auch die derzeit herrschende Wirtschafts- und Finanzstruktur wurde mal als ultimative und einzig seligmachende Wahrheit verkauft. Nur gehen die Veränderungen daran nun nach hinten los. Sollten wir nicht alles ansprechen oder auch probieren was anders, respektive "besser" erscheint? Und sei es nur um GEMEINSAM den richtigen Weg zu finden?


Wer das nicht durchhält bekommt ein "Wischi-Waschi" wie bei den Piraten, die zum Beispiel im Jahr 2009 durchaus auch noch stark libertär-freiheitliche Ansätze hatten und jetzt die "Mainstream-Gutmensch-Gender-Links-Partei" überhaupt geworden ist.
Glaubst du das wir das System von heute auf morgen wirklich mit einem weißen Blatt Papier NEU aufsetzen können? Ohne Crash geht das NIEMALS! Aber eher große als kleine Schritte, Hauptsache die Richtung stimmt. Viel mehr Freiheit, richtig mehr Selbstverantwortung und ne ganze Menge weniger Regularien/Vorschriften/Subventionen und vor allem, ein und/oder mehrere andere Geldsysteme, erstmal shitegal wie die heißen! Hauptsache ein Anfang wird gemacht ... [smilie_love]


Denk mal an Ron Paul, der in den letzten 30 Jahren von keiner seiner Positionen abgerückt ist und sich niemals auf Kompromisse einliess. Das war vor einigen Jahren noch sein Nachteil, heute sein grösster Trumpf.
Dafür ist keine Zeit mehr ... :boese:
Willst du noch so lange warten? Ich nicht, weil dann bin ich vielleicht gar nicht mehr da. ;)
Messerscharfe Analysen zum Ende des Papier-Geldsystems
von Thomas Mayer, Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank
Mayers Weltwirtschaft

This post has been edited 1 times, last edit by "peter63" (Feb 22nd 2012, 10:25am)


men@arms

250g Mitglied

Date of registration: Nov 2nd 2008

Posts: 330

  • Send private message

47

Wednesday, February 22nd 2012, 2:04pm


Peter, ich kann Deinen Schmerz und Deine Ungeduld mitfühlen. Aktionismus nur des Aktionismus wegens ist aber keine Handlungsalternative, kann im Zweifel auch die Integrität und eigene Position untergraben (siehe Erwin Kern). Mit "Dafür ist keine Zeit mehr..." hast Du in so fern recht, dass es tatsächlich bereits zu spät ist. Jeder der sich nur ansatzweise mit der Österreichischen Schule der Nationalökonomie befasst, weiss das. Gerade aber weil es bereits zu spät ist, besteht aber auch kein Grund mehr zur Eile, das hat Janich bereits erkannt, weshalb er keinen Fuss breit preis geben wird der aktuellen Programmatik.

Der aktuelle Kampf ist bereits nicht mehr zu gewinnen, wir schonen unsere Kräfte für den nächsten, wo es tatsächlich von vorne "mit dem weissen Blatt" Papier losgeht. Bis dahin geht es nur darum möglichst viele Köpfe zu gewinnen und Aufklärung zu betreiben. Über die Legislative bzw. Wahlurnen noch vorm Papiergeldcrash etwas zu erreichen ist nicht mehr möglich, da sind wir um mindestens 10-15 Jahre zu spät dran.

Warum an etwas verzweifeln, was man nicht mehr ändern kann? Unsere Zeit kann noch kommen und dann heisst es voll da zu sein. Jetzt noch halbherzig an irgendwelchen Rückzugsgefechten teilzunehmen, dass man möglicherweise noch über eine vereinigte Liste "Anti-Euro-Partei" bzw. "Pro DM 2" mit 7-8% in den Bundestag 2013 einrücken kann, wird am Gesamtergebnis nichts mehr ändern (zur Not gibts immer noch die grosse Koalition).

Und zum Faktor Zeit: Schau Dir Ron Paul an, der dreht jetzt Richtung 80 erst richtig auf ;)

Smithm

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 18th 2009

Posts: 1,465

  • Send private message

48

Thursday, March 15th 2012, 4:39pm

PDV in NRW

Seh ich das richtig, dass die PDV in NRW nicht antritt? Weiß jemand genaues?

http://de.wikipedia.org/wiki/Landtagswah…-Westfalen_2012

Quoted

Folgende Parteien sind derzeit im Landtag vertreten

Christlich-Demokratische Union Deutschlands
Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Bündnis 90/Die Grünen
Freie Demokratische Partei
Die Linke

Folgende weitere Parteien haben eine Kandidatur angekündigt:

Piratenpartei Deutschland[16]
Bürgerbewegung pro NRW[17]
Nationaldemokratische Partei Deutschlands[18]
Partei Mensch Umwelt Tierschutz[19]
AUF – Partei für Arbeit, Umwelt und Familie[20]
Freie Wähler[21]
Familien-Partei Deutschlands[22]


Gruß

Smithm
„Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
Carl J. Burckhardt

men@arms

250g Mitglied

Date of registration: Nov 2nd 2008

Posts: 330

  • Send private message

49

Thursday, March 15th 2012, 5:06pm

Hi Smithm,

die Diskussionen sind in Gang, Problem ist der Faktor Zeit. Sie bemühen sich aber derzeit nach Kräften die Formalien erfüllen zu können.

Schauen wir mal, ob es noch reicht!

Gruss Marc

Smithm

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 18th 2009

Posts: 1,465

  • Send private message

50

Thursday, March 15th 2012, 9:28pm

Hallo men@arms,

das würde mich freuen, konnte nämlich wie üblich noch nichts auf dem aktuellen Wahlzettel entdecken was mich anspricht.

Ich drücke die Daumen und überweise mal ein paar EUROS, dann können wenigstens ein paar Flyer mehr gedruckt werden.

Gruß

Smithm
„Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
Carl J. Burckhardt

men@arms

250g Mitglied

Date of registration: Nov 2nd 2008

Posts: 330

  • Send private message

51

Friday, March 16th 2012, 7:58am


Hallo!

Aktueller Stand ist laut Bundesvorstand Frank Albrecht wie folgt:

"Wir werden nächste Woche schnellstmöglich einen ausserordentlichen Landesparteitag durchführen, um die wichtigen rechtlichen Voraussetzungen für die Teilnahme zur Landtagswahl zu schaffen"

Hoffen wir also, dass es noch reicht.

Hab grad auch ein paar Euros auf die Reise geschickt. Wer den Wahlkampf in NRW unterstützen will kann dies tun, wenn er Geld an folgende Kontonummer überweist:

Partei der Vernunft Landesverband NRW

Kontonummer: 600033500

BLZ: 37040044

Commerzbank Köln

Verwendungszweck: Landtagswahlen NRW

Die Spenden sind steuerlich absetzbar, wer im Verwendungszweck seine Adresse angibt bekommt eine Spendenquittung. Ausserdem schön: Für jede Spende legt der Staat noch einmal 38% drauf.

Wer also der Partei 30 Euro spendet, zwingt den Staat nochmal dazu 11.40 Euro draufzulegen, so dass tatsächlich 41.40 Euro bei der Partei ankommen. Und seien wir ehrlich: Lieber wandert das Geld zur PDV als in den ESM oder sonst einer Umverteilungsmaschine zum Opfer zu fallen.

Spenden an die Gesamtpartei sind natürlich auch möglich:

Partei der Vernunft
BLZ: 221 400 28
Kto: 554110700
Commerzbank Stade

Mehr Details:
http://www.parteidervernunft.de/spenden

Ich bin übrigens kein Mitglied der Partei da ich Auslandsdeutscher bin.

Desertfighter

5000g Mitglied

Date of registration: Mar 12th 2009

Posts: 9,365

  • Send private message

52

Monday, March 19th 2012, 12:14pm

Neuwahl in NRW: Eine Alternative zur FDP?

Überraschend plant nun die Partei der Vernunft ihren ersten Wahlantritt

Die FDP hat nach der Bundestagswahl ihre Wähler – es waren soviele wie nie zuvor – restlos verraten. Für ein paar Pöstchen in der Regierung hat die Parteiführung alle vor der Wahl hochgehaltenen Grundsätze über Bord geworfen. Der verfettete Staat und die Megaverschuldung wurden massiv ausgebaut statt wie versprochen gebremst. Dafür, so haben sich Hunderttausende einstiger FDP-Wähler inzwischen geschworen, wird man sie nie mehr wählen.

http://www.ef-magazin.de/2012/03/19/3454…rnative-zur-fdp

^^

goldmeier

Unregistered

53

Monday, March 19th 2012, 12:45pm

allein schon die Wideraufhebunng des Rauchverbots in Gaststätten zu fordern ist ja sowas von bescheuert, daß von vernunft schonmal kaum die Rede sein kann.
Wahrscheinlich hat die Tabakindustrie ein paar Hansel an die Front geschickt :wall:

Rostu

500g Mitglied

Date of registration: Oct 22nd 2007

Posts: 994

Location: Tora Bora

Occupation: Jäger und Sammler

  • Send private message

54

Monday, March 19th 2012, 1:17pm

ist doch ein Widerspruch in sich! In der Parteienlandschaft gibt es nur 2 Gruppen: die an den Futtertrögen und die, die an die Futterträge möchten.

Na und? Das ist doch noch lange kein Grund, sich immer nur die zwei selben Schweine am Trog abwechseln zu lassen. Merkst du gar nicht, daß die sich gegenseitig gar nix tun? Wenn die Kameras an sind, hacken sie zwar öffentlichkeitswirksam aufeinander ein, aber danach gehen sie Arm in Arm in die Kantine und lachen sich übers blöde Wahlvolk kaputt, die sie mal wieder schauspielerisch meisterlich an der Nase rumgeführt haben....
Joh. 19, 22

"Als der Teufel das Geld erfunden hatte, konnte er sich getrost zur Ruhe setzen."

peter63

1000g Mitglied

Date of registration: Dec 15th 2007

Posts: 3,028

Location: Im Osten einer Bananenrepublik

Occupation: unnötig, das Hamsterrad gibst für alle ...

  • Send private message

55

Monday, March 19th 2012, 1:19pm

allein schon die Wideraufhebunng des Rauchverbots in Gaststätten zu fordern ist ja sowas von bescheuert, daß von vernunft schonmal kaum die Rede sein kann.
Wahrscheinlich hat die Tabakindustrie ein paar Hansel an die Front geschickt :wall:

das ist ja mal ne tolle Argumentation ....
Was würdest du denn wählen? Ja ich weiß, rigoroses Rauchverbot für ALLE und ÜBERALL! :wall:

SEINEN Willen mit aller Macht anderen aufzudrücken, ist die Vorstufe von Faschismus!
Insofern sind Abschaffung von Verboten schon mal per se nix schlechtes.

Quoted

... aus einem anderen Forum von Phoenix5:
Ein besonders markanter Makel der Menschheit ist es, dass jedes Individuum dazu neigt, sein Weltbild, seine Vorstellungen und seine Wünsche der gesamten Masse aufs Aug zu drücken - genannt wird diese Ideologie "Politik" (und ihr besonders entarteter Zweig "Demokratie") und um nichts anderes geht es tagtäglich in den politischen Nachrichten. Du bist ein kleines Rädchen auf diesem Weg, der in regelmäßigen Zyklen faschistoide Systeme hervorbringt.
...
Genau diese antiliberale Haltung meine ich...und weil eben jeder so denkt, wird es bis in alle Ewigkeit Zensur (manche Meinungen passen mir halt nicht), Unterdrückung (manche Menschen passen mir nicht), Staatsterror (manche Weltbilder gefallen mir nicht) usw. geben. Das ist im Prinzip der Kern. Ich würde als Nichtraucher niemals auf die Idee kommen ein Gesetz toll zu finden, dass in die Eigentumsrechte eines Individuums derart radikal eingreift...selbst wenn mir vom Rauch regelmäßig das Kotzen kommen würde.
Messerscharfe Analysen zum Ende des Papier-Geldsystems
von Thomas Mayer, Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank
Mayers Weltwirtschaft

This post has been edited 1 times, last edit by "peter63" (Mar 19th 2012, 1:26pm)


Smithm

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 18th 2009

Posts: 1,465

  • Send private message

56

Monday, March 19th 2012, 1:29pm

Auha, die Bedenkenträger rühren sich, Goldmeier hat sich ja einen gravierenden Punkt des Parteiprogramms herausgesucht und liegt wieder voll auf Linie seiner null Toleranz Andersdenkenden gegenüber. Ich bin auch Nichtraucher (und Vegetarier :D ), aber warum sollte ich einem Wirt vorschreiben, ob in seinem Haus geraucht werden darf oder nicht. Wenn es mich stört - warum auch immer - geh ich halt woanders hin, und wenn das genug andere auch so machen, wird der Inhaber schon von alleine ein Rauchverbot verhängen.

Nicht mehr Vorschriften und Gesetze sondern mehr (Wahl)Freiheit für jeden ist der Ansatz welchen ich bevorzuge. Und wer meint sich komplett aus unserem System ausklinken zu müssen kann ja in den Untergrund gehen und den bewafftneten Kampf aufnehmen.

Dazu fällt mir eigentlich nur folgendes ein:



Gruß

Smithm
„Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
Carl J. Burckhardt

Desertfighter

5000g Mitglied

Date of registration: Mar 12th 2009

Posts: 9,365

  • Send private message

57

Monday, March 19th 2012, 2:09pm

Jeder Mitbüger hat doch die Freiheit in die Kneipe zu gehen oder nicht.

;)

der Vergleich mit dem Dorfbrunnen passt deshalb nicht.

Captain_Proton

500g Mitglied

Date of registration: Jul 16th 2004

Posts: 772

Location: Komfortzone

Occupation: Low Performer

  • Send private message

58

Monday, March 19th 2012, 2:10pm

muss jetzt einfach mal Grossschreiben,

Wir brauchen nicht eine neue Partei,
sondernWir brauchen KEINE Partei !


Gross und Rot sollte das auch für Bildleser verständlich sein

This post has been edited 1 times, last edit by "Captain_Proton" (Mar 19th 2012, 2:12pm)


goldmeier

Unregistered

59

Monday, March 19th 2012, 2:15pm

@Smithm

Welche Wahlfreiheit haben Nichtraucher, die auf einen Bus warten und links und rechts von Rauchern vergiftet werden?
Welche Wahlfreiheit haben Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft rauchen?
Welche Wahlfreiheit haben Tiere, die in einem Schlachthof brutal hingerichtet werden?

Die Art von Freiheit die Euch da vorschwebt bringt das Schlechte im Menschen hervor und ist alles andere als vernünftig und tolerant.
Die Toleranz, die ich mit einem ausbeuterischen Banker oder einem Pädophilen habe, geht gegen null.
Die Toleranz mit Andersdenkenden ist nicht das Problem, solange ihre Handlungen anderen keinen Schaden zufügen und es nur in ihrem Kopf bleiben.

Unbegrenzte Freiheit in einem System von Verbrechern (und damit meine ich nicht die, die in mein Haus einbrechen) ist mehr als pervers und da haben ich null Toleranz.

In den Untergrund muss ich deswegen noch lange nicht gehen und mit Waffen kämpfen erst Recht nicht, ganz im Gegenteil. Ihr solltet in den Untergrund gehen und euch nicht auch noch Partei der Vernunft nennen, sowas ist schlicht lächerlich und geheuchelt.

Smithm

1000g Mitglied

Date of registration: Jun 18th 2009

Posts: 1,465

  • Send private message

60

Monday, March 19th 2012, 2:48pm

Du verstehst es nicht.

- wenn jemand an der Bushaltestelle neben mir raucht und ich mich gestört fühle kann ich Ihn bitten ein paar Schritte weiter zu gehen oder mache eben die paar Schritte selber
- der Vergleich mit der rauchenden Mutter hinkt nicht nur sondern ist gänzlich abstrus, diese Mutter sollte genauso bestraft werden als wenn sie das bereits geborene Kind misshandelt, wo ist der Unterschied?
- die Tiere werden durch das Recht des stärkeren geschlachtet, ob das moralisch korrekt ist kann jeder für sich selbst ausmachen, es ist nun einmal Usus in unserer Gesellschaft und auch größtenteils so akzeptiert
- für Pädophile empfehle ich Kastration, was hat das mit Rauchen zu tun?

Du verdrehst die Dinge, ein Staat der wenige aber klare Regeln aufstellt und diese dann auch konsequent und rechtsstaatlich umsetzt ist gefragt, dann ist der von Dir angesprochene Bänker auch direkt mit ausgesiebt.

mein Buchtipp für Dich, ist von 1944, aktueller denn je.
http://www.amazon.de/Der-Knechtschaft-Fr…32163982&sr=8-2

Das mit dem bewaffneten Kampf war auf den Beitrag von robertino gemünzt

Quoted

Tatsache ist, friedlich und im Rahmen des Parlamentarismus bekommen wir das System nie mehr weg. Dies würde in letzter Konsequenz die Brüsseler Diktatur immer zu verhindern wissen. Aktuelles Beispiel Ungarn, oder die Slowakei.
Bis sich das System selbst auslöscht kann man nur privat vorsorgen. Auch dafür ist es schwierig genug, Gleichgesinnte zu finden.


Gruß

Smithm
„Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
Carl J. Burckhardt

This post has been edited 1 times, last edit by "Smithm" (Mar 19th 2012, 2:50pm)