Friday, April 18th 2014, 10:02am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dionicar

500g Mitglied

Date of registration: Jan 17th 2010

Posts: 543

  • Send private message

5,056

Sunday, January 15th 2012, 10:01pm

...auch im positiv(st)en Fall, dass wir nämlich jetzt wirklich unten waren in POG/POS: es wird noch erheblich Zeit verstreichen bis zu einem neuen Hoch. Zumindest wenn die Vergangenheit (2006) als möglicher maßsstab heran gezogen wird. Dann wäre es im Januar 2013 soweit mit einem neuen Hoch. Ja ! Ich weiss...diesmal ist alles anders. :rolleyes:


den letzten satz höre ich auch seit jahren und da gebe ich dir ganz recht woernie...es muss noch so viel passieren, länder müssen einsparen,reformen, geld drucken usw usw....zinsen müssen steigen und und und bis es anders wird. das dauert noch!!

dein 50-70 wochenzyklus passt sehr gut ins bild...egal welche nachrichten kommen, ob länder ihre top-rating verlieren. bis jetzt habe ich das gefühl, der preis orientiert sich nur nach dem chart, und auf nachrichten sehr wenig.

poldi_1

250g Mitglied

Date of registration: Dec 22nd 2009

Posts: 291

  • Send private message

5,057

Monday, January 16th 2012, 12:03am

...sorry...

...aber der rote eurogewittermonatschart hat´s mir irgenwie angetan...



...der ausbruch 2008 aus dem aufsteigenden dreieck... ...mit einem doppeltop abrupt beendet... ...danach nochmal 2009 und 2011 über die obere begrenzung des dreieck´s... ...ema und sma haben mittlerweile gekreuzt, macd richtung süden geöffnet...



...the sky is the limit ist anders

poldi

poldi_1

250g Mitglied

Date of registration: Dec 22nd 2009

Posts: 291

  • Send private message

5,058

Monday, January 16th 2012, 12:19am



...aber vielleicht geht ja hier was

poldi

woernie

1000g Mitglied

  • "woernie" started this thread

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,361

Location: Stuttgart

  • Send private message

5,059

Monday, January 16th 2012, 8:19am

Poldi...

...Missverständnis. Von 'the sky is the limit' war eigentlich nicht die Rede. Eher von ' das Ende ist sicher'. Die Frage die bleibt ist eben das 'wann' ? Ich wollte die augenblickliche 'Umkehrchance' hervorheben. Aber abgesehen davon, um im Chart zu bleiben...das was die Preiskurve zwischen 1985 und 1998 aufgezeichnet hat sieht ziemlich ähnlich aus , wie das was wir so ab 2003 zu sehen bekommen. Ich rechne immer mit etwas 'neuem' (Alternation). Wenn wir also gegen den Dollar wieder so in den Keller rauschen würden, würde mich das tendenziell eher überraschen. Wobei die Amis sicher alles tun werden um den €uro VOR dem $ollar im Orcus zu versenken...





P.s.: Möchtest Du das Bildchen vielleicht fürs Wohnzimmer ? Ich kann auch noch ein bisschen dran 'arbeiten' um es freundlicher wirken zu lassen. Vierlleicht ein paar helle Lichteffekte ?
-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

Texmex

1000g Mitglied

Date of registration: Jan 30th 2010

Posts: 1,994

Location: zu Hause

Occupation: jaaaa, manchmal

  • Send private message

5,060

Monday, January 16th 2012, 10:16am

Wie im anderen Faden bereits angetönt,

Clive Maund weiss wirklich nicht, wie er die Linien ziehen soll und noch weniger, was sich daraus als Interpretation ergibt.

http://www.clivemaund.com/article.php?art_id=67

Letzte Woche Absturz in Sicht, heute eher aufwärts. Wer weiss, was wirklich kommt?
:hae:

poldi_1

250g Mitglied

Date of registration: Dec 22nd 2009

Posts: 291

  • Send private message

5,061

Monday, January 16th 2012, 10:44am

@woernie

...ne, neee!...

...schon richtig verstanden, aber etwas unglücklich von mir formuliert...

...sich näher damit befasst, wird offenbar, daß das ding von vorne bis hinten manipuliert ist. so wie´s ausschaut, implodiert´s eher mit großem knall, ohne seinen vorgegebenen rahmen jemals signifikant verlassen zu haben...

...den eurochart für´s wohnzimmer... ... :D :D :D ...

...hast ja echt gute ideen :hae: ...

...aber danke für´s angebot... ...leider gehöre ich nicht zu den jecken, die dir das ding aus den fingern reissen...

...alaaf

poldi

wef

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 6th 2005

Posts: 2,666

Location: Bayern

Occupation: Anwendungsentwickler

  • Send private message

5,062

Monday, January 16th 2012, 11:50pm

Woernie's COT Charts

Woernie,

ich denke Du hättest Dir die Mühe sparen können. IMHO sind COTs grundsätzlich nicht für Grafiken geeignet. Du hast auch die übliche Long Positionen der Spekulanten untersucht. Die ist IMHO uninteressant. Die Netto Short Position der Commercials ist wichtig. Eigentlich ist es eher die Position der Commercials ex US Banken oder die Long Position der Commercials. Jedenfalls nichts was man aus gängigem Datenmaterial in Bildchen fassen kann.
In den Jahren 2006 bis 2011 hat die NSP der Commercials sehr sehr zuverlässige Kauf-Signale geliefert. Ich habe damit 2010 richtig viel Geld verdient. Die Long Position der Spekulanten hat dagegen nie ein verlässliches Verkaufssignal geliefert.
Seit vielen Wochen haben wir nun extrem starke Kaufsignale der Commercials, doch der grosse Kurssprung bleibt aus. Ganz im Gegenteil, die Tendenz zeigt nach unten. Obwohl die Minimalwerte in der NSP der Commercials immer für einen kurzfristigen Kursgewinn gut waren.
In Posting 5028 habe ich noch geschrieben, dass ich dafür keine Erklärung habe. Woernie selbst hat mich vor langer Zeit auf die Erklärung gestossen. Auch wenn sie uns Allen nicht gefällt! Man muss die Position der Commercials bzw. der grossen Spekulanten im Verhältnis zum vorherrschenden Trend sehen. Das sieht man im Chart relativ gut: je stärker der Aufwärtstrend desto mehr long sind die Spekulanten bzw. desto "shorter" sind die Commercials. Nun haben wir aber beim Silber zumindest mittelfristig ganz eindeutig keinen Aufwärtstrend mehr. Das heisst die Spekulanten wechseln auf die Short Seite. Da wo sie zwischen 1980 und 2000 vermutlich auch waren. Die langfristigen Zahlen zu vergleichen ist also vom Prinzip her völlig falsch!
Die absolute NSP der Commercials ist zwar momentan sensationell tief, das ist aber komplett irrelevant! Weil der Trend gedreht hat.

Ich habe es auch schon früher geschrieben: ein längerer Aufwärtstrend endet bei Rohstoffen fast ausschliesslich in Spikes. Gelegentlich auch in Doppeltops. Beim Silber lässt sich der April/Mai auf alle Fälle als Spike definieren. D.h. dass wir jetzt davon ausgehen müssen, dass im Mai eine wesentliche Trendumkehr stattgefunden hat. Zumindest deutet der COT daraufhin, dass die wesentlichen Marktteilnehmer das genau So sehen. D.h. wer nicht sehr langfristig orientiert ist und/oder von seiner eigenen Unfehlbarkeit überzeugt ist, sollte bei Silber auf der Long Seite eher vorsichtig sein.

Libertad999

250g Mitglied

Date of registration: Nov 27th 2010

Posts: 474

Location: Bayern

  • Send private message

5,063

Tuesday, January 17th 2012, 11:53am

Vielleicht versinkt die Comex ja langsam
in der Bedeutungdlosigkeit!
Somit ist der COT Report ja evtl. bedeutungslos!?

wef

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 6th 2005

Posts: 2,666

Location: Bayern

Occupation: Anwendungsentwickler

  • Send private message

5,064

Tuesday, January 17th 2012, 3:57pm

Vielleicht versinkt die Comex ja langsam
in der Bedeutungdlosigkeit!
Somit ist der COT Report ja evtl. bedeutungslos!?


Sicher nicht!
Einige Kommentatoren behaupten das zwar, aber die Zahlen sagen etwas anderes. Richtig ist, dass die Comex an Umsatz verloren hat.

Aber ein OI von 100.000 Kontrakten beim Silber steht halt für 500 Mio Unzen Silber und entspricht beinahe einer Jahresproduktion. Das hat ordentliches Gewicht. Beim Gold sind wir "nur" bei 400.000 Kontrakten oder 40 Mio Unzen. Im Vergleich zum oberirdisch vorhandenen Metall, ist der Goldhandel an der Comex im Vergleich zum Silber wirklich marginal.

Im Vergleich zum S&P 500 sind Edelmetalle an sich aber geradezu bedeutungslos.
Eine Preisschwankung von 10% löst beim Comex Silber einen Gewinn/Verlust von etwa 1,5 Milliarden aus (500 Mio mal 3 USD), beim Gold etwa 6,4 Milliarden (40 Mio * 160). Selbst beim Erdöl schwanken die 80 Mio Barrel Tagesbedarf damit "nur" um lächerliche 800 Mio USD. Dagegen bedeuten 10% des S&P 500 über 1000 Milliarden USD!

Anyway, es geht ja "nur" darum, dass der COT bestätigt, was man im Chart eigentlich auch sieht: Silber ist in einem Abwärtstrend! Richtig spannend wird es nun, die Trendwende möglichst frühzeitig zu erkennen. Der COT ist dafür wohl ungeeignet. Ein Larry Williams schreibt jedenfalls, dass er sich bei der Erkennung des übergeordneten Trends auf die Chartanalyse verlässt. Nur die kleineren Richtungswechsel innerhalb des grossen Trends können über den COT erkannt werden. Genau das finde ich in der Wirklichkeit der letzten Wochen bestätigt.

Jerome

250g Mitglied

Date of registration: Jan 13th 2012

Posts: 453

Location: Hauptstadt

Occupation: Geld eintreiben

  • Send private message

5,065

Tuesday, January 17th 2012, 5:43pm



Schön, aber mal mal den Teufel nicht an die Wand, sobald das Bargeld abgeschafft wird, ist alles wieder im Lot, ist ja alles schon in Vorbereitung, in Südkorea läuft das schon, in Schweden auch usw.

Endlich EINE Währung und alle sind glücklich und wir können wieder auf dem Mars wohnen. :)

woernie

1000g Mitglied

  • "woernie" started this thread

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,361

Location: Stuttgart

  • Send private message

5,066

Tuesday, January 17th 2012, 7:14pm

Woernie,

ich denke Du hättest Dir die Mühe sparen können...

Na , ich weiss nicht. Erstens war's keine große Mühe die paar Striche reinzuziehen und zweitens ist es für mich immer ein Hingucker, wenn die Commercial-COT an einem Extrem sind. Whatsoever reason...

IMHO sind COTs grundsätzlich nicht für Grafiken geeignet. Du hast auch die übliche Long Positionen der Spekulanten untersucht. Die ist IMHO uninteressant. Die Netto Short Position der Commercials ist wichtig. Eigentlich ist es eher die Position der Commercials ex US Banken oder die Long Position der Commercials. Jedenfalls nichts was man aus gängigem Datenmaterial in Bildchen fassen kann.

Bin ich anderer Ansicht. Ich erfasse alles in Bildchen. ;)


In den Jahren 2006 bis 2011 hat die NSP der Commercials sehr sehr zuverlässige Kauf-Signale geliefert. Ich habe damit 2010 richtig viel Geld verdient. Die Long Position der Spekulanten hat dagegen nie ein verlässliches Verkaufssignal geliefert.
Seit vielen Wochen haben wir nun extrem starke Kaufsignale der Commercials, doch der grosse Kurssprung bleibt aus. Ganz im Gegenteil, die Tendenz zeigt nach unten. Obwohl die Minimalwerte in der NSP der Commercials immer für einen kurzfristigen Kursgewinn gut waren.
In Posting 5028 habe ich noch geschrieben, dass ich dafür keine Erklärung habe. Woernie selbst hat mich vor langer Zeit auf die Erklärung gestossen. Auch wenn sie uns Allen nicht gefällt! Man muss die Position der Commercials bzw. der grossen Spekulanten im Verhältnis zum vorherrschenden Trend sehen. Das sieht man im Chart relativ gut: je stärker der Aufwärtstrend desto mehr long sind die Spekulanten bzw. desto "shorter" sind die Commercials. Nun haben wir aber beim Silber zumindest mittelfristig ganz eindeutig keinen Aufwärtstrend mehr. Das heisst die Spekulanten wechseln auf die Short Seite.

Ich dachte das Verhalten der Spekulanten sei uninteressant ?

Da wo sie zwischen 1980 und 2000 vermutlich auch waren. Die langfristigen Zahlen zu vergleichen ist also vom Prinzip her völlig falsch! Die absolute NSP der Commercials ist zwar momentan sensationell tief, das ist aber komplett irrelevant! Weil der Trend gedreht hat.

Mittelfristig ! Sicher. Aber wir haben durchaus die Chance hier ein Korrekturtief gesehen zu haben. Im POG hat das ca. 3 Monate zurück liegende letzte Preistief gehalten: Doppelboden ? Der Abwärtstrend seit August und ein erster Widerstand :geknackt ! Also abwarten ! Ich schließe aber neue Tiefs noch nicht aus. Halte sie aber für eher unwahrscheinlich.

Ich habe es auch schon früher geschrieben: ein längerer Aufwärtstrend endet bei Rohstoffen fast ausschliesslich in Spikes. Gelegentlich auch in Doppeltops. Beim Silber lässt sich der April/Mai auf alle Fälle als Spike definieren. D.h. dass wir jetzt davon ausgehen müssen, dass im Mai eine wesentliche Trendumkehr stattgefunden hat. Zumindest deutet der COT daraufhin, dass die wesentlichen Marktteilnehmer das genau So sehen. D.h. wer nicht sehr langfristig orientiert ist und/oder von seiner eigenen Unfehlbarkeit überzeugt ist, sollte bei Silber auf der Long Seite eher vorsichtig sein.

Ich habe geschrieben, dass die Netto Position der Coms im Bullmarkt tendenziell short und im Bärmarkt long ist. Das meinst Du wohl , oder ? Man kann jetzt also darüber philosphieren ob die Coms auf die longseite wechseln und der Bullmarkt an der Stelle zu Ende geht. Ich habe in dem Chart zwei Bereiche herausgehoben: und zwar Ende 2005 und Ende 2010 bis jetzt ! Schau's Dir nochmals an. Das sind die beiden einzigen Stellen, wo die Lomgpositionen der Specs und die Short Positionen der Coms lange vor dem Monate später folgenden Preistop ein Extrem erreicht hatten. Wenn Deine Interpretation richtig wäre, dass der Trend gedreht hat und Specs/Coms das 'ahnen/wissen'...dann haben sie soetwas auch schon bei einem Silberpreis von ~ 10 $ gemacht. Und sich mächtig geschnitten. Aus meiner Sicht hat sich an den fundamentalen Hausse-Gründen für die Edelmetalle nichts geändert. Wo die Specs/Coms ihren diesbezüglichen Optimismus herbeziehen ist mir völlig schleierhaft.



-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

Antonio de Curtis

250g Mitglied

Date of registration: Jan 21st 2010

Posts: 256

  • Send private message

5,067

Wednesday, January 18th 2012, 12:44pm


KCL

2g Mitglied

Date of registration: Mar 12th 2009

Posts: 4

  • Send private message

5,068

Wednesday, January 18th 2012, 1:00pm

Danke für die - wie immer - sehr interessante Diskussion.

Ohne die MFGlobal-Pleite und die damit verbundenen EM-Zwangsliquidationen und Konfiskation der für den EM-Kauf hinterlegten Kundengelder wäre der EM-Preis in den letzten Monaten vermutlich massiv angestiegen.

Deshalb eine Anmerkung zu einem bevorstehenden und wahrscheinlich vergleichbaren Ereignis, welches die kurzfristige Preisentwicklung bei den EMs deutlich nach unten beeinflussen dürfte:

Am 16.01.2012 erhob die kanadische Regulierungsbehoerde (IIROC) gegen den auf Rohstoffe, v. a. und Gold und Silber spezialisierten kanadischen Broker Barret Capital Vorwürfe wegen der Veruntreuung von Kundengeldern. Voraussichtlich wird der Broker zwangsliquidiert und die Positionen der Kunden glatt gestellt. Sollte die kanadische Regierung nicht einspringen, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass noch zusätzlich der eng mit Barret Capital verbundene Broker Laurentian Bank insolvent wird.

Damit dürfte sich der nächste "MFGlobal" -Skandal entwickeln, mit allen negativen Folgen für die kurzfristige EM-Preisentwicklung. Mittel- bis langfristig werden sich dafür um so mehr Anleger aus dem Papiergeldmarkt zurückziehen und damit höchstwahrscheinlich den EM-Preisanstieg noch verstärken.

This post has been edited 2 times, last edit by "KCL" (Jan 18th 2012, 1:10pm)


woernie

1000g Mitglied

  • "woernie" started this thread

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,361

Location: Stuttgart

  • Send private message

5,069

Wednesday, January 18th 2012, 11:27pm

Selbst die (sonstigen) Daueroptimisten ...Und wenn's ganz anders kommt ? Erstmal 'wall of worry' , dann verhaltener Optimismus (nach einer besser als erwarteten ersten Jahreshälfte und schließlich 'Champagnerlaune' und 'Jahresendrallye' ?


....








Na bis jetzt läuft's ja: wall of worry. ;) 8)










-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

woernie

1000g Mitglied

  • "woernie" started this thread

Date of registration: Nov 30th 2006

Posts: 2,361

Location: Stuttgart

  • Send private message

5,070

Wednesday, January 18th 2012, 11:28pm

-------------------------------------------------------
--------------------------------------------
--------------------------------
--------------------
-----------
----
Gold - die Freiheit nehm' ich mir !

This post has been edited 1 times, last edit by "woernie" (Jan 18th 2012, 11:41pm)