Friday, August 26th 2016, 10:24am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Silbini

250g Mitglied

  • "Silbini" started this thread

Date of registration: Apr 17th 2010

Posts: 468

  • Send private message

1

Wednesday, January 27th 2016, 2:47pm

Alle verkaufen mehr Gold und stieg es nicht...

im letzten Jahr wollen alle mehr Gold verkauft haben...und doch ist der Preis in Euro nicht gestiegen... da stimmt doch was nicht...
jetzt reicht auch noch die Münze Österreich um 45% gestiegene Absatzzahlen nach: http://castellgold.de/blog/754-45-mehr-g…uf-erfolgskurs/ ... soviel ETFs und anderes Papierzeugs kann man doch gar nicht dagegen verkaufen, daß Gold dann trotzdem runter geht oder gleich bleibt... oder kommt der Anstieg erst jetzt mit den Nachrichten über den Verkauf... ?

banked

100g Mitglied

Date of registration: Apr 18th 2011

Posts: 231

Location: Hamburg

Occupation: Bankdirektor

  • Send private message

2

Wednesday, January 27th 2016, 3:38pm

schön wär's...
soviel Gold kann garnicht gekauft werden um gegen die Papier-Spekulationen anzukommen...

bei welchem Faktor stehen wir denn inzwischen? x10; x100 oder schon x1000 ? X )

ist das selbe bei allem anderen ... sie koennen auch garnicht soviel Geld drucken,
wie taeglich am Computer zum Leben erweckt wird...

bettelmann

1000g Mitglied

Date of registration: Mar 27th 2009

Posts: 2,519

  • Send private message

3

Wednesday, January 27th 2016, 3:49pm

(...)
bei welchem Faktor stehen wir denn inzwischen? x10; x100 oder schon x1000 ? X )
(...)

Ist ja gar nicht so viel, momentan steht es nur "542 zu 1" - geht ja noch ... [smilie_happy]



Quelle dazu gefällig? Siehe hier goldseiten: Papiergold an der Comex nur noch zu 0,2% gedeckt!


(link inside)


Gruss

bettel
Important information of the German "Propaganda Ministry":

- Gold ist ein barbarisches Relikt und man kann es nicht essen!
- Gold bringt keine Rendite und auch keine Zinsen!
- Gold kann fallen und außerdem ist Gold böse!
- Gold kann verboten werden, um das Volk zu schützen!

- Mehr als 1000 Gründe die für Geld sprechen: "Hier ist Ihr Geld sicher (FBL)!" :D

juergenlangen

Unregistered

4

Wednesday, January 27th 2016, 4:03pm

wenn ich etwas verkaufe (vermehrt verkaufe) .. sinkt der Preis, er steigt nicht.

andersrum: wenn die Nachfrage gross ist, müsste der Preis steigen, aber so einfach ist es auch nicht.

Die Bullion Produkte, die hier aufgeführt werden, machen einen sehr kleinen Teil des Goldmarktes aus (auch des Physischen)
.. die Preisdifferenz zwischen Gold für "richtige " :] Anleger oder für Industrielle Verbraucher (also 400oz Barren) und
1 Oz Goldmünzen beträgt keine 3 % --- es wird soviel produziert wie der Markt abnimmt/nachfragt. Und was so stark steigt, ist offenbar
der Absatz an Europäische und Amerikanische Kleinanleger .. also Goldbug wie hier im Forum.

1,32 Mio Unzen = 41 Tonnen .. also 1 % des phyischen Goldmarktes 4000 t --- immerhin und erstaunlich für so ein kleines Land und Münzen die
in USA oder China; Russland, Indien wohl niemand kennt, und gerade China geht es derzeit schlecht .. keine Weltuntergangsszenario,
aber betroffen ist der Mittelstand, der in Aktien und Wohnung viel Geld verloren hat und jetzt wohl eher kein Geld übrig hat für Investment.
Russland ist ganz tote Hose was private Vermögen angeht ...

So gesehen hatte ich schlimmeres befürchtet und werte den stabilen Preis als positives Signal, dass wir die Tiefs hinter uns haben.

Oliver

1000g Mitglied

Date of registration: Feb 5th 2004

Posts: 2,454

  • Send private message

5

Wednesday, January 27th 2016, 4:32pm

wenn ich etwas verkaufe (vermehrt verkaufe) .. sinkt der Preis, er steigt nicht.

andersrum: wenn die Nachfrage gross ist, müsste der Preis steigen, aber so einfach ist es auch nicht.

Das ist absoluter Schwachsinn...und wenn Du Experte mal wissen willst, was wirklich stark steigt dann gebe ich Dir 'nen heißen Tip: Shanghai Gold Exchange.Da wird mehr physisches Material pro Woche ausgeliefert, als bei der COMEX im ganzen Jahr in's Lager gefahren wurde. Aber Scheiße ja, ich hab nix anderes erwartet.

juergenlangen

Unregistered

6

Wednesday, January 27th 2016, 5:36pm

Und was sagt uns der Post des allwissenden Oliver ?

Dass er nur was gegen bei anderen Themen andersdenkende polemisiert ohne zum kontreten Thema was beitragen zu können ?

Dass ich falsch liege und Gold sinken muss ?

Oder dass ich nur mit den falschen Argumenten die richtigen Schlüsse ziehe ? (ich wette übrigens nicht auf steigende Kurse
und fordere auch keinen dazu auf, solche als alternativlos zu antizipieren .. so wie es eigentlich alle offiziellen
Bullionhändler und Goldgurus tuen)

Aber zum Thema der chinesischen Withdrawals bei der Terminbörse in Shanghai:

Und was sind Withdrawals ? .. Abhebungen, also Physische Auslieferungen. Und woher kommen die an einer
Futures Börse wie der Shanhai Gold Exchange ? von Einlieferungen der Spekulanten wohl ..
ich lese ausserdem, dass die offiziellen goldreseven Chinas 1700t betragen, wenn also
an einer Terminbörse 2500 t jährlich bewegt werden physisch, zeigt das sehr wohl, dass dort etwas
anders läuft als in USA .. aber ICH kann daraus keine direkte Ableitung der Auswirkungen auf den
Preis sehen, und auch nicht darauf, ob mehr Gold tatsächlich an Kaufer (Angeger, Industrie) geht oder
ob die Chinesen einfach lediglich weniger den Regulatoren der Börsenaufsicht vertrauen, sondern
einen höheren Anteil physich hin und herschieben. Weil der Hang zur schnellen Spekulation ist ja
keineswegs eine Alleinstellung der westlichen Börsensysteme. Was ist wenn jede Woche 50 t abgehoben
und wieder eingeliefert werden ? Dann liegen in der Börse im Durchschnitt 50t und die Kennzahl
jährliche Auslieferung (withdrawal) wäre auch 2500t ... Wäre interessant .. ich weiss es nicht,
finde nur Gold.bug Webseiten (vornehmlich USA) die darüber berichten ohne zu hinterfragen wie
die chinesischen Börsen funktionieren.