Tuesday, June 28th 2016, 8:45pm

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bembelpetzer

1000g Mitglied

  • "Bembelpetzer" started this thread

Date of registration: Mar 16th 2007

Posts: 1,592

  • Send private message

1

Wednesday, February 24th 2016, 11:48am

Alternative Renditequellen

Mal schauen, was die Forengemeinschaft so an möglichen oder unmöglichen, monetären oder materiellen Renditequellen zusammentragen kann - Quellen, die nicht auf den ersten Blick als solche ersichtlich sind.

Bembelpetzer

1000g Mitglied

  • "Bembelpetzer" started this thread

Date of registration: Mar 16th 2007

Posts: 1,592

  • Send private message

2

Wednesday, February 24th 2016, 11:48am

6% Zinsen vom Finanzamt

Steuererklärung: Wenn das Finanzamt sechs Prozent Zinsen zahlt

Finanzbehörden sind nicht dafür bekannt, dass sie trödelnde Bürger belohnen. Bei der Abgabe der Steuererklärung machen sie eine Ausnahme. Wer spät abgibt, bekommt hohe Zinsen – unter zwei Bedingungen.
Bembelpetzer has attached the following file:
  • Artikel.pdf (17.72 kB - 22 times downloaded - latest: Jun 17th 2016, 2:12pm)

Kruger

100g Mitglied

Date of registration: Oct 13th 2010

Posts: 242

Occupation: Agrarimmobilien

  • Send private message

3

Wednesday, February 24th 2016, 9:57pm

Steuerfreie Erträge bis 600 € p.a.

Vielen Dank für den interessanten Faden, Bembelpetzer.

Ich schreibs jetzt doch mal ins Forum, weil der entsprechende Faden eröffnet wurde - und ja, ich vertreibe diese Art der Anlagen, es liegt also ein Interessenskonflikt meinerseits vor. Die Informationen versuche ich so darzustellen, dass unter Umständen der eine oder andere auch ohne eine Zusammenarbeit mit mir einen Nutzen daraus ziehen kann.

Seit 40 Jahren gibts in Deutschland Container DIREKT Investments (also KEINE (geschlossenen) Fonds, Schiffsbeteiligungen, etc.) dabei gibt es einige Anbieter, die bisher sämtliche Zahlungen pünktlich und in voller Höhe geleistet haben. Also ein Investment mit Historie und track record, wenn man so will.
Noch bis voraussichtlich Jahresmitte gibt es die Möglichkeit dieses Investment nicht Abgeltungssteuerpflichtig zu tätigen. Dabei gibt es KEINE garantierten Rückkaufspreise für die Container - damit fallen die Erträge NICHT unter die Abgeltungssteuer sondern unter "Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften", also sonstige Einkünfte (https://www.haufe.de/steuern/finanzverwa…164_122930.html und https://de.wikipedia.org/wiki/Sonstige_E…8Deutschland%29) bei diesen Einkünften gibt es eine Freigrenze (ACHTUNG: Keinen Freibetrag!) von 600 € pro Person pro Jahr. Da die Container eine jährlich Abschreibung haben, die über den Mieten liegt, fällt eine Steuer erst mit der Veräußerung der Container über dem Buchwert an, also zum Ende der Laufzeit (aktuelle Angebote gibt es zwischen 1,5 und 7 Jahren).
Wird jetzt die Veräußerung so gestaffelt, dass pro Jahr max. 599 € "Gewinn" bleibt, ist dieser Ertrag steuerfrei. Die Renditen bewegen sich aktuell zwischen gut 2 und gut 5 Prozent p.a., je nach Laufzeit. Die monatlichen oder vierteljährlichen Auszahlungen sind höher als die prognostizierte Rendite - es wird also permanent "Eigenkapital" ausgezahlt.
Die Renditequelle ist meiner Meinung nach (bei 30 % Steuern) die um gut 40 % niedrigere Investition bei gleichen Erträgen (oder die gut 40 % höheren Erträge bei gleicher Investition). Damit diese Renditequelle Sinn macht muss ein entsprechender persönlicher Spitzensteuersatz vorliegen und der Freibetrag für Kapitaleinkünfte bereits ausgeschöpft sein.

Ja, es ist ein Sachwert, nein, er ist nicht inflationsgeschützt und es wird auch schwierig, sich diesen physisch ausliefern zu lassen, geschweige denn die Nutzung/Vermietung selbst zu koordinieren. Oft ist es ab einer gewissen Depotgröße eine interessante Beimischung, da ständig Liquidität reinkommt und zusätzlich Erträge generiert werden. Den Anbieter nenne ich hier öffentlich nicht, um keine unerlaubte Werbung zu machen. Auf Nachgfrage kann ich gerne weiterhelfen. Er ist aber auch ohne größere Probleme im Netz zu finden, denke ich.

Gruß Kruger

sollte dieser Beitrag zu viel Werbung enthalten, bitte ich um Löschung.

This post has been edited 1 times, last edit by "Kruger" (Feb 24th 2016, 10:23pm)


tut.anch.amun

Moderator

Date of registration: Oct 1st 2008

Posts: 9,391

Location: Rheinland

Occupation: Überlebenskünstler

  • Send private message

4

Wednesday, February 24th 2016, 10:13pm

Frei nach dem was gerade allen Probleme bereitet...
...setz auf ÖL, weil ohne Sprit läuft die nächsten Jahre absehbar nix :whistling:
Braucht man, ist gerade billig...und letztendlich liegt der Gewinn/Verlust im Einkauf...und da kann man ruhig mal bissli voraus denken.
Wünsche
...einen goldigen Tag (ja... schwarzes Gold gehört auch dazu)
Tut
"Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"

alibaba

12000g Mitglied

Date of registration: Oct 27th 2008

Posts: 12,916

  • Send private message

5

Wednesday, February 24th 2016, 11:09pm

bei mir hatte das FA mal Geld einbehalten , wie das Gericht endschieden hatte ..nach "Mein Krampf "... für zig Jahre habe ich ,

die 6% nachgezahlt bekommen 8o

den Staarsinn im Irrenlauf hält manchmal nur ein realdenkender Richter auf [smilie_blume] :D

und auch da gilt ,"der Krieg ist erst entschieden ,wenn die letzte Schlacht geschlagen " ;)

Gruss
alibaba :D
PS: wobei Alkohol mehr Prozente hat ;) mal gewinnt man und mal verlieren die Anderen :D
" Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

" jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

"Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

Axum

10g Mitglied

Date of registration: Oct 31st 2008

Posts: 11

  • Send private message

6

Thursday, February 25th 2016, 4:26pm

Darüber habe ich auch schon viel und lange nachgedacht. An Rendite denke ich noch nicht mal (ggf. Nutzen als Rendite). Wie kann man sein Vermögen am besten über den kommenden Finanz-Reset retten? Natürlich in phys. EMs, aber was noch zur Streuung/Diversifikation? Was gibt es neben EMs?
  • Eigenimmo/Einrichtung (etwas Risiko durch Besteuerung; Nutzen als Rendite)
  • Vermiet-Immo (verm. großes Besteuerungsrisiko)
  • Auslands-Eigenimmo (Nutzen/Freude als Rendite, aber ggf. hohes Staatsrisiko)
  • Wertpapierdepot im Ausland (nicht mehr möglich durch AIA/FATCA)
  • Edelsteine, Kunstwerke, etc. (naja..., da bleibe ich lieber bei EMs)
  • Schnaps, Weine, etc. (naja, wenn man's mag, aber da stößt man schnell auf Lagergrenzen)
  • sehr langlebige Konsumgüter (was bloß?)

Kann man mit seinem Vermögen in Hinblick auf einen eventuell kommenden Finanz-Reset (Staatsbankrott, Währungsreform, Beschlagnahmungen, ...) wirklich nichts anderes machen als EMs und ein bisschen die Wohnung aufhübschen?

Einzige Idee: Private Beteiligungen in ausl. Projekte (weit weg von EU/USA). Keine Ahnung was, Farm in Botswana, Hotel in Vietnam. Klar, hohes Risiko und viel Aufwand wenn man nicht alles sofort verlieren möchte. Bessere Ideen sehr willkommen!

arzt397

500g Mitglied

Date of registration: Apr 9th 2007

Posts: 654

Location: Ostseeanwohner

  • Send private message

7

Thursday, February 25th 2016, 7:17pm

@tut

Welche Ölinvestments empfiehlst Du denn? Ich denke auch, dass der Preis mittelfristig massiv anziehen wird. Ich hab bisher aber nix Ordentliches als Anlage gefunden. Aktien sind sicher ne Möglichkeit. Am liebsten hätte ich einen Indexfond, der z. B. direkt den WTA nachzeichnet, sowas gibt's aber nicht... ?)
"Die Zuweisung von Macht sollte von den Banken genommen und wieder auf die Bevölkerung übertragen werden, der sie eigentlich gehört." – T. Jefferson

alibaba

12000g Mitglied

Date of registration: Oct 27th 2008

Posts: 12,916

  • Send private message

8

Thursday, February 25th 2016, 8:24pm

Investieren in Polen ,halte ich für interessant ....

.... :D hatte mal an Bauland gedacht im KüstenBereich :D wenns überhaupt noch was billig gibt :D

das Deutschland sich wieder teilen wird ,sollte auch jeden klar werden :D auf der einen Seite die Pohlitiker,ScheinVolk und SoldatenPolizei ,auf der

anderen Seite , das deutsche Volk :D

Gruss
alibaba :D
" Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

" jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

"Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

teeri

500g Mitglied

Date of registration: Nov 15th 2007

Posts: 831

Location: Matrix

  • Send private message

9

Thursday, February 25th 2016, 9:56pm

@tut

Welche Ölinvestments empfiehlst Du denn? Ich denke auch, dass der Preis mittelfristig massiv anziehen wird. Ich hab bisher aber nix Ordentliches als Anlage gefunden. Aktien sind sicher ne Möglichkeit. Am liebsten hätte ich einen Indexfond, der z. B. direkt den WTA nachzeichnet, sowas gibt's aber nicht... ?)

WTA? ?)

WTI ETF gibt es z.Bsp. den USO. United States Oil ETF. Da wird aber immer mal wieder gerollt... Eher für kurzfristig.

Allgemein schwierig wenn die Forwardkurve so steil ist.

Der beste Trade war immer solche ETF zu shorten und gute Oil/ Gas Aktien zu halten. Z.Bsp. Peyto Exploration and Development oder Advantage Oil and Gas.

Allerding können solche Liebling auch mal unter die Räder kommen. Siehe z.Bsp. CPG.

ECA könnte auf diesem Level spannend werden. Oder Ultra Petroleum, wenn die es überleben.
Soll in diesem Sektor auch Anleihen geben, die richtig krass rentieren. Oder auch nicht.


Ich habe irgendwie ein glückliches Händchen mit Autos. Läuft besser als Aktien. Leider sind die Parkplätze hier so teuer. Mal gucken.
Werde momentan aber immer überboten oder Verkäufer tritt plötzlich zurück. :boese:

This post has been edited 8 times, last edit by "teeri" (Feb 25th 2016, 10:41pm)


Bembelpetzer

1000g Mitglied

  • "Bembelpetzer" started this thread

Date of registration: Mar 16th 2007

Posts: 1,592

  • Send private message

10

Friday, February 26th 2016, 9:44am

Ich nutze gerne mal die ETCs von www.etfSecurities.com
Dort kannst Du ETCs auf Einzelwerte als auch auf Körbe erwerben, mit Basis auf bestimmte Rolltermine oder breiterem Futuremarkt, einfach oder gehebelt.

Bembelpetzer

1000g Mitglied

  • "Bembelpetzer" started this thread

Date of registration: Mar 16th 2007

Posts: 1,592

  • Send private message

11

Friday, February 26th 2016, 9:44am

Zurück zu den alternativen Renditequellen

Wie Aktionäre die bayerischen Wirtshäuser retten
http://www.welt.de/regionales/muenchen/a…ser-retten.html

Dividende: Bier statt Bargeld
http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage-d…ld/5515422.html

Welche Unternehmen natürliche Dividenden ausschütten
http://www.wiwo.de/finanzen/bier-kartoff…en/5515420.html
Bembelpetzer has attached the following files:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bembelpetzer" (Feb 26th 2016, 9:47am)


ninteno

1000g Mitglied

Date of registration: Sep 16th 2008

Posts: 1,228

  • Send private message

12

Friday, February 26th 2016, 10:05am

Hier, spart gleichzeitig die immer wieder zum bashing aufgeführten Lagerkosten

teeri

500g Mitglied

Date of registration: Nov 15th 2007

Posts: 831

Location: Matrix

  • Send private message

13

Thursday, March 3rd 2016, 3:44pm

Oder Ultra Petroleum, wenn die es überleben.

Na also läuft doch! :thumbsup:

http://finance.yahoo.com/echarts?s=UPL+I…tacking%22:true}

This post has been edited 1 times, last edit by "teeri" (Mar 3rd 2016, 3:45pm)


Bembelpetzer

1000g Mitglied

  • "Bembelpetzer" started this thread

Date of registration: Mar 16th 2007

Posts: 1,592

  • Send private message

14

Friday, March 4th 2016, 10:13am

Whisky - eine weitere alternative Renditequelle, aber wohl nix für einen kleinen Privatinvestor zur Beimischung

Link zum Rare Whiskex 101 Annual Report 2015 (leider zu groß zum hochladen)
Bembelpetzer has attached the following file:
  • Whiskyfonds.pdf (55.9 kB - 3 times downloaded - latest: Mar 15th 2016, 7:32pm)

gutso

5000g Mitglied

  • "gutso" has been banned

Date of registration: Feb 2nd 2004

Posts: 7,326

Location: Gutistan

Occupation: Gut

  • Send private message

15

Friday, March 4th 2016, 10:25am

Mit Whisky gegen die Liquiditätsfalle

:D

Sorgsam gewählte und natürlich auch verkostete Small Batches beiseitelegen kann schon auch ein Kleinanleger.
Hab vor einem Jahr angefangen das auch ab & zu zu machen.

http://www.whisky-investments.de/

http://www.rarewhisky101.com/my_media/20…nual_Report.pdf

Übrigens, Gratulation: Ein toller Thread, ich bin freue mich, dass er eröffnet wurde!

Grüße,
gutso
p.s.: alles wird gut. gutso
...
"Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun." - Marie von Ebner-Eschenbach

...