Wednesday, May 25th 2016, 3:22am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

argo100

250g Mitglied

  • "argo100" started this thread

Date of registration: Nov 15th 2010

Posts: 292

  • Send private message

1

Tuesday, March 1st 2016, 10:02am

Bewusster Verkauf von FALSCHGOLD in Deutschland nicht strafbar...

Manche Richter kann man nur schwer verstehen:

Da kauft jemand FALSCHGOLD ein, um es als ECHTGOLD weiter zu verkaufen und geht straffrei aus: http://www.swp.de/crailsheim/lokales/cra…art5507,3708707

jevers

250g Mitglied

Date of registration: Jul 11th 2008

Posts: 439

Location: Rheinland

  • Send private message

2

Tuesday, March 1st 2016, 10:31am

Manche Richter kann man nur schwer verstehen:
Da kauft jemand FALSCHGOLD ein, um es als ECHTGOLD weiter zu verkaufen und geht straffrei aus: http://www.swp.de/crailsheim/lokales/cra…art5507,3708707

Handelte es sich um LBMA-zertifizierte Goldbarren?

Lupus

5000g Mitglied

Date of registration: Oct 16th 2008

Posts: 5,104

  • Send private message

3

Tuesday, March 1st 2016, 10:42am

Der Streitwert war wohl zu gering, kein Verhältniß zu den Kosten eines Prozesses, aber verurteilt wäre er worden, so verstehe ich das.
Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt. Jean Paul Sartre (1905 - 1980)

Mephisto

500g Mitglied

Date of registration: Feb 9th 2006

Posts: 545

  • Send private message

4

Tuesday, March 1st 2016, 10:47am


Da kauft jemand FALSCHGOLD ein, um es als ECHTGOLD weiter zu verkaufen und geht straffrei aus: http://www.swp.de/crailsheim/lokales/cra…art5507,3708707


Naja ganz so trivial ist es nicht zwar hätte ich ihm auch nicht geglaubt, dass er nicht weiß was plated bedeutet insbesondere weil man sich online quasi alles übersetzen lassen kann. Zudem hätte es alleine schon am Preis auffallen müssen.

Allerdings: "Derweil entnahm Richterin Herrmann den Akten, dass zwei Juweliere der Kundin die Echtheit der Barren bestätigt hatten." Sorry aber wenn selbst Juwelieren die Barren als echt deklarieren worauf soll man sich denn dann verlassen?

Zitat: Das Verfahren gegen den Mann wurde letztlich ohne Auflagen eingestellt, weil ihm nur eine geringe Schuld nachzuweisen war. Zuvor hatte der Angeklagte noch darauf bestanden, freigesprochen zu werden. Als Richterin Herrmann ihn aber darüber aufklärte, dass sie ihn - falls er denn auf einen Urteilsspruch bestünde - auch verurteilen könnte, stimmte der Mann einer Verfahrenseinstellung zu.

Gruß
Ronny

juergen1228

500g Mitglied

Date of registration: Aug 7th 2009

Posts: 705

  • Send private message

5

Tuesday, March 1st 2016, 11:01am

"Dem 37-jährigen Angeklagten aus Frankenhardt wurde zur Last gelegt, zwei Goldbarren-Imitate vorsätzlich als echtes Gold für insgesamt 544,53 Euro über Ebay an eine Frau verkauft zu haben. Deshalb musste er sich wegen Betruges verantworten.

Als Goldmünzen aus einer Familienerbschaft mit 99,9 Prozent Feingoldanteil hatte der Mann die zwei Zehn-Gramm-Barren im August 2015 auf Ebay angeboten. Dass die Preziosen lediglich aus billigem, vergoldetem Metall bestehen, habe er nicht gewusst.

Die Barren hatte der Mann zuvor selbst auf Ebay erstanden - einen für 50 Euro, an den Preis des anderen konnte er sich nicht mehr erinnern. Den Zusatz "aus Familienerbschaft" habe er zur Produktbeschreibung hinzugefügt, "damit es schmackhafter rüberkommt". Die Echtheit des Goldes habe er gar nicht prüfen lassen können, da er die in Plastik verschweißten Barren ungeöffnet an die Frau weiterverkauft hat.Über die Kauf- und Verkaufsprotokolle des Ebay-Accounts vollzog Richterin Uta Herrmann die Transaktionen des Mannes nach. Daraus ergab sich, dass zumindest ein Barren vom Ursprungsverkäufer als "plated" (englisch für: "überzogen") bezeichnet worden war. Somit hätte dem Angeklagten eigentlich klar sein müssen, dass er kein echtes Gold gekauft hatte.

Der Mann wehrte sich gegen diesen Vorwurf und gab an, kein Englisch zu können. Er wüsste nicht, was "plated" bedeutet. "Ich war der Meinung, echtes Gold zu verkaufen", beteuerte er. Derweil entnahm Richterin Herrmann den Akten, dass zwei Juweliere der Kundin die Echtheit der Barren bestätigt hatten. Erst die Bank, der sie das Gold verkaufen wollte, hatte die Frau darauf hingewiesen, dass es sich um zwei vergoldete Metallstücke handelt.

Das Verfahren gegen den Mann wurde letztlich ohne Auflagen eingestellt, weil ihm nur eine geringe Schuld nachzuweisen war. Zuvor hatte der Angeklagte noch darauf bestanden, freigesprochen zu werden. Als Richterin Herrmann ihn aber darüber aufklärte, dass sie ihn - falls er denn auf einen Urteilsspruch bestünde - auch verurteilen könnte, stimmte der Mann einer Verfahrenseinstellung zu. Den Verkauf hatte er zum Zeitpunkt des Prozesses noch nicht rückgängig gemacht.
"
...........................................................................................................................................................

Der Umstand das es wohl kaum einen echten Goldbarren 10 gr. für 50€ zu kaufen gibt und der Käufer sich daher schon im klaren sein müßte das er kein echtes Gold kauft scheint nicht belastend zu sein.
Erstaunlich auch, dass zwei Juweliere die Echtheit bestätigt hatten und das es bis zum Urteilspruch keine Rückzahlung gegeben hatte. Eigentlich ein "Freifahrtschein" für den Vekauf von gefälschten Goldmünzen/Barren, unglaublich, paßt aber voll in die derzeitige deutsche Justiz.

alibaba

12000g Mitglied

Date of registration: Oct 27th 2008

Posts: 12,739

  • Send private message

6

Tuesday, March 1st 2016, 11:12am

augenscheinliche Prüfung ...... immer wertlos bei Gold ,Zertifikate wertlos "drum prüfe bevor du dich ewig bindest ,ob du nicht was echteres für 50Piepen findest "

:D naja die PlasteDingerGoldStücke sind alle gefährlich , wie diesere Fall wiedereinmal aufzeigt :D die sozialistische Produktion in China läuft

auf Hochtouren 25Stunden vermutlich :D ähnlich wie in den HühnerKonzentrationsLager da wird dem schlauen Huhn auch erzählt , der 24StundenTag

36Stunden um die EierAbPressProduktion des deutschen ReichsHuhn zu steigern :D https://www.youtube.com/watch?v=1Ayethw-ouQ :D

Gruss
alibaba :D
" Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

" jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

"Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

Lupus

5000g Mitglied

Date of registration: Oct 16th 2008

Posts: 5,104

  • Send private message

7

Tuesday, March 1st 2016, 12:00pm

Das mit den Zertifikaten (und am besten eingeschweisstes Zeug) ist sowieso erstaunlich. Viele Menschen glauben offenbar, das ein Papier schwerer zu fälschen ist als das Metall.....
Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 - 1805)
Ein politisches System, das dem Untergang geweiht ist, tut instinktiv vieles, was diesen Untergang beschleunigt. Jean Paul Sartre (1905 - 1980)

zoppo

250g Mitglied

Date of registration: Nov 21st 2007

Posts: 456

Location: Adelaide SA

Occupation: Wall & Floor Tiler

  • Send private message

8

Thursday, April 21st 2016, 6:00am

In der Bucht gibt es jede Menge Goldmuenzen chinesischer Produktion. Ich hab mal einen Verkaeufer hinsichtlich seines Krugerrand angeschrieben mit dem Vermerk, dass es sich dabei um ein gesetzliches Zahlungsmittel handelt.
Er meinte dazu dass ein kleines, auf der Rueckseite eingepraegtes "Copy" ausreichen wuerde.
Auf meine Frage, ob ich morgen auch Microsoft Windows verkaufen darf, wenn ich Copy auf die Rueckseite schreibe, oder Schuhe und Handtaschen bekannter Marken, wenn innen ein Copy ist, hat er die Auktion zurueck gezogen.
Es wird Zeit, dass sich mal ein paar Abmahnanwaelte der Sache annehmen, nachdem der Gesetzgeber so versagt.
Lieber der Rattenfänger von Hameln, als Maustreiber von Microsoft.

This post has been edited 1 times, last edit by "zoppo" (Apr 21st 2016, 6:00am)


malibux

50g Mitglied

Date of registration: Feb 5th 2012

Posts: 55

Location: Berlin

Occupation: metallbaumeister

  • Send private message

9

Thursday, April 21st 2016, 10:09am

Verkauf von falschgold

Bei der Rechtsprechung wird sich kein Anwalt mit Abmahnungen abgeben.Mein Glaube an den Rechtsstaat habe ich schon lange verloren.Mit solchen Machenschaften bei Ebay wird

der Markt für ehrliche private Anbieter kaputtgemacht.

schöne Woche noch

Silberfinger

1000g Mitglied

Date of registration: Oct 27th 2008

Posts: 2,767

Location: EUdSSR

  • Send private message

10

Thursday, April 21st 2016, 10:25am

Dann lieber zwei, drei Euro mehr beim bekannten Händler des Vertrauens ausgeben, als sich bei Ebay Schrott andrehen zu lassen. Wer sich auf die Justiz verlässt ist im Schadensfall - wie so oft in Deutschland - verlassen.
Right is right and left is wrong.

This post has been edited 2 times, last edit by "Silberfinger" (Apr 21st 2016, 10:27am)


zoppo

250g Mitglied

Date of registration: Nov 21st 2007

Posts: 456

Location: Adelaide SA

Occupation: Wall & Floor Tiler

  • Send private message

11

Monday, May 16th 2016, 2:12am

Wer Banknoten nachmacht, oder verfaelscht, oder nachgemachte und verfaelschte sich beschafft und in Verkehr bringt, wird mit Gefaengnis, nicht unter 5 Jahren bestraft.

Laut Eurer Ansicht, darf ich also in Australien Euro drucken und via Bucht verkaufen?
Ich schreibe hier nicht von Barren, sondern allen Goldstueckchen die heute noch ausgegeben werden.
Lieber der Rattenfänger von Hameln, als Maustreiber von Microsoft.

Felix Krull

100g Mitglied

Date of registration: May 9th 2010

Posts: 186

  • Send private message

12

Tuesday, May 17th 2016, 12:25am

Hm in meinem Betrieb hat mal eine Mitarbeitern 2300€ Gegenwert unterschlagen.
Arbeitsgericht habe ich gewonnen, fristlose Kündigung ist geblieben. Aber Strafverfahren wurde ebenfalls wegen "Geringfügigkeit" eingestellt. Sogar ganz ohne Verhandlung. Von daher bin ich sicher, dass den ganzen ebay Spinnern wenig oder nichts passieren wird ...

Hätte auch absolut keine Lust, mir irgend so ne "gegradete" Münze zu kaufen. EM und so Kondome passt für mich grundsätzlich nicht zusammen.

ziemer

1000g Mitglied

Date of registration: Nov 30th 2008

Posts: 1,600

  • Send private message

13

Tuesday, May 17th 2016, 12:28am

Ist immer nocht Betrug. Also Finger weg
(1) Biggest enemy of freedom is government.
(2) Letzter Funkspruch der Titanic: "Wir schaffen das!"