Monday, August 29th 2016, 9:04am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

gogh

1000g Mitglied

  • "gogh" started this thread

Date of registration: Mar 8th 2004

Posts: 2,371

  • Send private message

1

Friday, May 14th 2004, 5:10pm

Twin Mining Corporation WKN 878 341 ISIN CA90169P1027 TWG Canada; Diamant u. Gold

Kürzel Ca: TWG, Kurs heute in Toronto 0,33 Can$
==========

wird auch in Frankfurt u. Berlin gehandelt


TWIN-Kurs hat sich zuletzt erstaunlich gut gehalten.

(soviel vorweg, sonst meint man gleich das sei nur Spaß)






Normalerweise kaufe ich nur Minen-Aktien, die wenigstens

ein wenig produzieren.


TWIN produziert nichts.

Die suchen in Canada Diamanten. Bisher haben die einen einzigen

Halbkaräter gefunden. Aber eben Kimberlit-Lager, die meist Diamanten enthalten


Und in Idaho weist TWIN ein "goldhaltiges Gebiet" aus.

Oberflächlich grades von 1 bis 2 gramm. Darunter sollen

hochgradige Vorkommen (für Untertagebau) sein.


Habe schon länger eine kleine Position im Depot zum beobachten.


gogh




letzte Veröffentlichung:



Twin Mining discovers twelve diamond indicator mineral clusters, partners with Kennecott/Rio
Tinto and advances significantly the Atlanta Gold Project.



Toronto, Ontario (May 14, 2004) Twin Mining Corporation (“Twin Mining”) (TWG-TSX) reports that the evaluation of 426 soil samples during the first quarter of 2004 led to a significant discovery. 110 of the 426 samples contained indicator minerals, which revealed twelve (12) new indicator mineral clusters, suggesting the presence of previously unidentified kimberlite bodies. Seven (7) of the twelve (12) clusters are located in the eastern half of Twin Mining’s new claim block from 72°15’ to 73° 15’ latitude. Five (5) clusters are within 3 to 6 km of Freightrain and Cargo1 pipes. The high number of indicator minerals from the five (5) areas provide strong evidence of kimberlite bodies under shallow overburden cover.

Negotiations with Kennecott Canada Exploration have been successfully concluded in mid April 2004, with the signing of a binding letter of intent. Pursuant to this letter of intent, to be formalized in an Exploration Agreement, Kennecott may earn an interest on 270,000 acres of Twin’s Jackson Inlet Diamond Project.

The Atlanta Gold Project made significant progress towards completion of the Full Feasibility Study and Environmental Impact Statement (“EIS”). Collection of data and processing for the EIS continued throughout the quarter. Three successful public scoping meetings were held during March to allow the public to study the proposed mine operation and provide an opportunity to meet with and question representatives of Atlanta Gold, the US Forest Service and TetraTech, the EIS contractor.

Two critical components for the project were secured under option; the mine campsite, located on private property near the town of Atlanta and a water right for 412 gallons per minute.

The Full Feasibility Study is making good progress and is scheduled for completion in the second quarter. Behre Dolbear has completed their review of the mine database, has finalized pit optimization parameters, began design of the mine roads and ramps, while Knight Piesold is developing the site plan for the most efficient design of leach pads, process ponds and mine waste rock facilities. Project completion is on plan with gold production scheduled for late 2005 or early 2006.

Twin Mining completed an interim financing of $1.3 million during the first quarter mainly to advance Atlanta, and is currently in the process of a $7.0 million financing to provide the development funds up to mine construction and project loan financing. Discussions with banks to provide the project loan are in progress and due to the quality of the project, several loan providers have already conveyed their interest to provide the project loan.




© 2004 Twin Mining Corporation

This post has been edited 1 times, last edit by "gogh" (May 14th 2004, 5:59pm)


gogh

1000g Mitglied

  • "gogh" started this thread

Date of registration: Mar 8th 2004

Posts: 2,371

  • Send private message

2

Wednesday, June 16th 2004, 9:52pm

Kanadische Diamanten

Das Protzen mir geförderten Carat ist das eine.

Spannend ist der Anteil an Schmuckdiamanten

(Clarity, Colour, Carat per Stück)

Dazu fehlt jede Aussage.


gogh








Kanada strebt in der Weltliga für Diamanten nach oben
===========================================




GERD BRAUNE

HANDELSBLATT, 16.6.2004
======================

OTTAWA. Die kanadische Regierung hat jetzt den Bau der dritten Diamantenmine in der Arktis genehmigt. Das "Jericho Diamond Project" des in Toronto ansässigen Unternehmens Tahera soll bereits im kommenden Jahr Diamanten liefern. Aus der Mine, dem ersten Diamantenprojekt im von Inuit – den Eskimos – kontrollierten Territorium Nunavut, sollen innerhalb von acht Jahren mindestens 3,1 Millionen Karat Diamanten kommen.

Der Begriff Diamant steht für den härtesten aller Edelsteine. Die Bezeichnung geht vermutlich auf die griechischen Wörter "dia" und "adamas" zurück. In Kombination bedeuten sie so viel wie "Der Unbezwingbare". Diamanten werden vor allem in der Schmuckindustrie eingesetzt, jedoch auch als wertvolle Kapitalanlage gesehen.

Mit dem Jericho-Projekt festigt Kanada seine Position als einer der bedeutendsten Diamantenlieferanten der Welt. Im Jahr 2003 produzierten die Ekati- und Diavik-Mine nach Angaben des für Bodenschätze zuständigen Ministeriums 11,2 Millionen Karat im Wert von 1,7 Milliarden kanadischen Dollar (rund eine Milliarde Euro). Damit liege Kanada gemessen am Wert der Diamanten nach Botswana und Russland etwa gleichauf mit Südafrika auf dem dritten Rang, heißt es. Doch damit ist das Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Eine weitere Expansion ist geplant: De Beers Canada will Ende des Jahres 2007 zwei Minen in Betrieb nehmen - Snap Lake in den Nordwest-Territorien und Victor an der James Bay in Ontario.

"Unser Ziel ist, den Genehmigungsprozess vor Jahresende abzuschließen und im nächsten Jahr die Mine zu bauen, so dass wir mit der Produktion beginnen können", erläutert Grant Ewing, Vizepräsident der an der Börse in Toronto notierten Tahera Corporation. Die Förderung soll zunächst in einer offenen Mine im Tagebau – dem so genannten "open pit" – erfolgen. Für die späteren Jahre ist die Ausbeutung der Kimberlit-Reserven, des Diamanten führenden Gesteins, auch unter Tage geplant. Wenn die Mine dann auf vollen Touren arbeitet, soll sie laut Ewing jährlich eine halbe Million Karat liefern. Ein Karat entspricht 0,2 Gramm. Die Gesamtinvestitionen für dieses Projekt bezifferte Tahera jetzt mit 65 Millionen Dollar.

Das kanadische Unternehmen geht nach den vorliegenden Unterlagen davon aus, dass sich seine Diamantenvorkommen auf insgesamt sechs Millionen Karat belaufen. Zunächst ist aber nur die Gewinnung von 3,1 Millionen Karat aus Reserven mit einem Anteil von durchschnittlich 1,2 Karat pro Tonne Erz vorgesehen. Die Lebensdauer der Mine soll also weit über den zunächst avisierten Zeitraum von acht Jahren hinausgehen. Interessant ist, dass Tahera mit De Beers Canada – der kanadischen Tochter des international bekanntesten Diamantenunternehmens – ein Abkommen zur Ausbeutung von Kimberlit-Formationen auf einem an die Jericho- Mine grenzenden Gebiet unterzeichnet hat. Für dieses Gebiet hat De Beers die Nutzungsrechte.

In Kanada hat erst vor wenigen Jahren die Diamantenförderung begonnen, nachdem im Jahr 1991 erstmals Kimberlit in der Arktis entdeckt worden war. Im Jahr 1998 nahm die erste Diamantenmine, nämlich Ekati, die Produktion auf, Anfang des vergangenen Jahres begann dann die Förderung in der Diavik-Mine. Beide Minen, die um ein Vielfaches größer sind als das jetzt genehmigte Jericho-Projekt, liegen in den Nordwest-Territorien, einem der drei kanadischen Arktisgebiete. Die Jericho-Mine liegt im Territorium Nunavut und soll dazu beitragen, in dieser kärglichen Region Arbeitsplätze und Einkommen für die Inuit zu schaffen.

DE Diamant

gogh

1000g Mitglied

  • "gogh" started this thread

Date of registration: Mar 8th 2004

Posts: 2,371

  • Send private message

3

Thursday, November 11th 2004, 5:51pm

RE: TWIN MINING, Canada; Diamant u. Gold

TWG (Toronto)

heute, 11.11.04,

bankable feasability-Studie für Atlanta Gold- Projekt veröffentlicht.



http://web1.kitco.com/pr/1421/article_11112004092602.pdf


gogh

gogh

1000g Mitglied

  • "gogh" started this thread

Date of registration: Mar 8th 2004

Posts: 2,371

  • Send private message

4

Wednesday, April 26th 2006, 6:06pm

RE: TWIN MINING, Canada; Diamant u. Gold

TWIN will Diamanten-"Abteilung" abstossen.


Das Gold_projekt steht im fokus und da geht es voran.

Haben fähige und potente Partner.

Man braucht nicht jeden Tag nachzuschauen,

ob der CEO in den Klo gefallen

oder mit der Kasse abgehauen ist

(wie z. b. bei Drooy).


Hab´nochmal aufgestockt.


gogh