Monday, July 25th 2016, 6:13am

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to GoldSeiten-Forum.com. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

1

Wednesday, July 7th 2004, 9:22pm

Harmony Gold Mining / HMY (NYSE), HAR (SA) und Gold Fields / GFI

Hallo miteinander!

Der Grund, warum diesen Thread eröffne ist folgender: ich bin seit langem speziell in diesen beiden Werten investiert, primär um an der Entwicklung eines steigenden POG teilzuhaben und weil ich diese beiden Unternehmen was die Fundamentals (Bewertung, Goldressourcen, Wachstumsmöglichkeiten) angeht unter den Majors der Goldindustrie hervorragend aufgestellt sehe.
Doch langsam wird für mich diese Investition zu einer reinen Glaubensfrage, da die Südafrikansiche Währun, der Rand, dermaßen stark ist, daß jede Gewinne der Unternehmen dadurch aufgefressen werden.
Die Entwicklung der Aktien in US$ über die letzten Jahre ist schon ziemlich unbefriedigend, in der Heimatwährung gesehn jedoch katastrophal!!

http://chart.bigcharts.com/bc3/quickchar…tick=1&rand=174

http://chart.bigcharts.com/bc3/quickchar…ick=1&rand=4542

Die Frage ist jetzt, durchhalten oder tauschen in andere aussichtsreichere Werte, die sich primär auch wirklich an einem steigenden POG orientieren und nicht Sklaven der eigenen Währung sind.
Desweiteren würde mich interessieren, warum die Südafrikanische Notenbank nicht den Zinssatz senkt, welches für ausländische Investoren eine Investition unattraktiver machen und zugleich die Währung schwächen würde. Die Goldminenindustrie ist in SA einer der größten Brötchengeber, de facto werden durch eine Schwächung der Währung eine Menge Arbeitsplätze gesichert. dazu paßt auch folgende Meldung:

2 000 Harmony jobs in doubt
--------------------------------------------------------------------------------

The National Union of Mineworkers (NUM) and Harmony Gold Mine will meet under the auspices of the Commission for Conciliation, Mediation and Arbitration (CCMA) this week, as the rand gold price has once again threatened the viability of some of the gold producer’s shafts.

The NUM last month declared a dispute with Harmony over the company’s plan to close another two of its Free State shafts.

During a review of some of its unfeasible operations earlier this year, Harmony closed three shafts – Deelkraal, Orkney 6 and Welkom 1 – and managed to save several other operations through continuous operations (conops) and the introduction of cost-effective operational models. These efforts by the company and a joint trade union task team saved some 3 500 jobs at the time.

However, the framework used to save some of these marginal operations was based on a rand gold price of about R85 000/kg, while the current price has slumped to about R80 000/kg – making the cost-effective operation model unviable, explained Harmony’s marketing director, Ferdi Dippenaar.

It now seems likely that the company will have to shut its Eland and Merriespruit shafts, in a move that will threaten about 2 000 jobs.

“We are still negotiating with the unions and hope to finalise this issue soon. There are potential lay-offs, but there are certain arranged principles in place between us and the unions, such as conops and voluntary retrenchment, that will come into effect,” Dippenaar told Mining Weekly Online yesterday.

NUM spokesperson Moferefere Lekorotsoana said a CCMA-facilitated meeting would be held between the two parties tomorrow and Thursday.

Last month, the NUM accused Harmony of not being interested in saving jobs, but wishing to mothball operations while waiting for the gold price to improve.

“Their emphasis is more on cost-cutting and efficiency improvement, going against the framework we developed on saving jobs,” Gwede Mantashe, NUM general-secretary, said in a statement at the time.

The union also complained that the negotiations between it and the company have been slow, “marred by management’s reluctance to implement the framework agreement”.

mfg
nettrip

nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

2

Wednesday, July 7th 2004, 9:29pm

Mist, jetzt hat es auch noch mit dem einfügen der Charts nicht geklappt ?(

Warren

500g Mitglied

  • "Warren" has been banned

Date of registration: Jan 25th 2004

Posts: 678

Location: Bayern

  • Send private message

3

Wednesday, July 7th 2004, 9:32pm

Hallo nettrip,

ich persönlich würde Gold Fields halten und Harmony rausnehmen.
Zwei Südafrikaner in der momentanen Situation wären mir zu riskant.
Gold Fields würde ich deshalb halten, weil die Reserven bei rund 80
Millionen Unzen liegen.
Mit Gold Fields kann man so einiges aussitzen. Wie wäre es mit einer
Investition in einen mittelgrossen Produzenten, anstelle von Harmony?

Gruss

Warren
Ich distanziere mich von einer Webseite, die Werbung für Zertifikate auf Gold und Silber macht und von Banken finanziert wird. Ich bin umgezogen zu www.silberinfo.de

nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

4

Thursday, July 8th 2004, 10:49am

@warren:
Du hast sicher Recht, 2 SA sind womöglich zuviel (vor allem da ich auch noch eine kleine Position DROOY habe). An meinem Beispiel zeigt sich wieder einmal deutlich die Vorteile einer breiten Streuung im Depot (die ich nicht habe).
Anstatt den GM-Anteil zu diversifizieren habe ich bereits bestehende Positionen durch Nachkaufen vergrößert, immer in dem Glauben einer baldigen Trendwende bei den SA-Minen.
Das Problem mit dem switchen besteht für mich darin, daß die Positionen von HMY und GFI in meinem Depot derart groß sind, daß auf dem jetzigen Niveau ein solcher Switch fast 10% des gesamten Depotvolumen auffressen würde.
Ein weiteres Probblem sehe ich darin, daß es neben den SA für mich keinen adäquaten Ersatz gibt was Bewertung und Positionierung angeht.

Bei den Aussies sehe ich mit Kingsgate einen mittelgroßen Produzenten, der noch relativ günstig ist, Problem: gehedgt, Abhängigkeit von einer Mine und mit Sino Gold einen Junior-Produzenten, der für mich mehr Hoffnung als Substanz wiederspiegelt.
Die Aussies haben darüberhinaus auch das Problem einer starken Währung.
In Nordamerika unter den großen und mittelgroßen Produzenten gibt es für mich ansatzweise 2 Alternativen, Iamgold und speziell Kinross Gold, die, wenn die Probleme der schwachen Profitabilität in den Griff bekommen werden über ausgezeichnetes Wachstumspotential verfügen.

mfg
nettrip

gogh

1000g Mitglied

Date of registration: Mar 8th 2004

Posts: 2,371

  • Send private message

5

Thursday, July 8th 2004, 11:04am

@nettrip,

sei froh, daß Du mit HAR und GFI zwei Qualitätsminen hast.

Mach garnichts.


Kannst später- nachdem die Sache gut ausgegngen ist-

allerdings überlegen, ob GM´s überhaupt zu Dir passen.

Was Dir wie ein Unglück vorkommt ist nämlich

geradezu Schönwetter.



Gruss

gogh

nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

6

Thursday, July 8th 2004, 11:28am

@gogh: Ich weiß, worauf du raus willst ;)
Doch die Sache muß man unter 2 Gesichtspunkten sehen. Nicht nur die Überzeugung haben, an Gold im Allgemeinen zu glauben, sondern auch unter dem Rentabilitätsgesichtspunkt!
Erstens habe ich, gerade weil ich GFI und HMY für "Qualität" erachte ständig nachgekauft. Zweitens sehe ich, wie oben bereits erwähnt, wenig sinnvolle Alternativen zu diesen beiden Werten. Drittens ist es allerdings ein Kampf gegen die Windmühlen, auf eine schwache Währung zu hoffen, und hier liegt eben der Schwerpunkt auf dem Hoffen, da ich ansosnten gerade keine Gründe erkennen kann, warum der Rand sich abschwächen sollte.
Das hat aber alles mit meiner Grundeinstellung bzgl. des POg nichts zu tun! Doch wie gesagt möchte ich primär an der Entwicklung des POG teilhaben und mich nicht zur Geisel einer Währung machen lassen. Das sind jedoch 2 völlig unterschiedliche Gesichtspunkte.

mfg
nettrip

Bratmaus

100g Mitglied

Date of registration: Jan 28th 2004

Posts: 245

  • Send private message

7

Friday, July 9th 2004, 10:20am

Investor vs. Spekulant

Man sollte die ganze Sache mehr aus der Sicht eines Investors sehen nicht als Spekulant. Das heißt: Das Geld ist für mehrere Jahre erstmal weg. Die Afrikaner mühen sich schon um weitere Produktionsstandorte ausserhalb SA bzw. auch Übersee um unabhängiger vom südafrikanischen Rand zu werden. Schönes Beispiel Durban Roodepoort mit der Porgera-Mine auf Neu Guinea. Aber auch die anderen unternehemen gehörige Anstrengungen. Das alles braucht naturlich Zeit. Außerdem sollte man auch an die Minenarbeiter denken, die mehr als nur Geld verlieren - das errinnert doch fatal an hiesige Verhältnisse (ich weiß: jeder ist sich selbst der nächste - aber nicht mehr lange, das wird sich ändern). Weiß Gott wie schnell man selbst in diese Lage kommt.
Überhaupt bordet der Goldsektor vor Spekulantentum über und ich hoffe das der Markt breiter wird und eine größere Masse investiert, damit man von dem Gesockse unabhängiger wird. Investitionen in erster Linie in pysisches Gold (zur Absicherung) als auch im Rohstoff und Edelmetallsektor.
Da Übergänge bekanntlich fließend sind, wird auch irgendwann der (all-)gemeine Bürger feststellen das er Jahr um Jahr betrogen wird und irgendwann vor dem Elend steht.

Grüße von der
Bratmaus

PS: Schön waren die Zeiten als man von der Rendite der Aktienanteile leben konnte im 19 Jhrd. Wer weiß, vielleicht kommt es bei Gold wieder?

This post has been edited 5 times, last edit by "Bratmaus" (Jul 9th 2004, 10:29am)


nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

8

Friday, July 9th 2004, 11:39am

@bratmaus: Erstmal herzlichen Dank für die Blumen. Ich als Spekulant in deinen Augen oder wie du so schön sagtest "Gesockse" möchte nur eines anmerken, was mir beim besten Willen gegen den Strich geht:
Du sprichst die Moral der Aktienanlage an (schon mal ein zweischneidiges Schwert), daß man doch auch an die Minenarbeiter denken sollte, die mehr als nur Geld verlieren. Da hast du sicher vollkommen Recht damit, auch daß sich selbst erstmal jeder der nächste ist. Doch IMHO ist das alles sehr scheinheilig, da jeder Goldbug (siehe dich mal in diesem Forum um) schlechte Wirtschaftsdaten und einen damit gestiegenen POG regelrecht zelebriert. Dabei hoffen/glauben sogar einige an eine tiefe Depression in den nächsten Jahren. Was das für Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hätte brauche ich dir wohl nicht zu beschreiben. Da sind die Minenarbeiter, die jetzt in SA entlassen werden peanuts dagegen.

mfg
nettrip

extrel

250g Mitglied

Date of registration: Apr 6th 2004

Posts: 372

  • Send private message

9

Friday, July 9th 2004, 12:54pm

Quoted

Original von nettrip
... Doch IMHO ist das alles sehr scheinheilig, da jeder Goldbug (siehe dich mal in diesem Forum um) schlechte Wirtschaftsdaten und einen damit gestiegenen POG regelrecht zelebriert. Dabei hoffen/glauben sogar einige an eine tiefe Depression in den nächsten Jahren. Was das für Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt hätte brauche ich dir wohl nicht zu beschreiben...


@ nettrip

Das sehe ich auch so. Ich kann es nur immer wieder betonen: manchmal kommt es mir so vor, als ob einige hier im Forum flehentlich um den Zusammenbruch der Weltwirtschaft betteln, damit Gold endlich sauteuer wird - und bitte bitte auch Silber, von dem ich schon mehrere Zentner im Keller liegen habe und das ich voller Stolz im Thread "Goldgallerie - was fürs Auge" schon mal herzeige. Das ist genauso kurzfristig gedacht wie gierig, da denke ich sofort an die Zeiten des Neuen Marktes zurück.

Aber zum eigentlichen Thema hier: ich selbst sehe meine Investitionen in Harmony und Gold Fields als Basisinvestment im Goldaktienbereich. Da ich selbst von einem starken Anstieg des Goldpreises überzeugt bin, habe ich Geduld, sitze Verluste aus und kaufe sogar nach. Es werden ja auch Dividenden gezahlt.

extrel

schock

100g Mitglied

Date of registration: May 16th 2004

Posts: 179

  • Send private message

10

Friday, July 9th 2004, 7:28pm

@nettrip

es sind zwei gute werte

856777
864439

denoch muß man sich breiter aufstellen.

ich würde kaufen

664552 AMEX Gold Bugs Quanto Zertifikat

gruß
Smart Money

Warren

500g Mitglied

  • "Warren" has been banned

Date of registration: Jan 25th 2004

Posts: 678

Location: Bayern

  • Send private message

11

Friday, July 9th 2004, 7:33pm

Hallo nettrip,

wie wäre es mit Oxiana? Die produzieren in Laos, sind der drittgrößte
australische Goldproduzent und ab nächstes Jahr kommt Kupfer mit
dazu. Außerdem ist Oxiana ungehedged.
Kingsgate produziert übrigens in Thailand.

Gruss

Warren
Ich distanziere mich von einer Webseite, die Werbung für Zertifikate auf Gold und Silber macht und von Banken finanziert wird. Ich bin umgezogen zu www.silberinfo.de

PatroneLupo

5000g Mitglied

Date of registration: Apr 4th 2004

Posts: 5,034

Location: Bayern

Occupation: Spekulant

  • Send private message

12

Friday, July 9th 2004, 11:10pm

Also Warren ..nicht schlecht aber OXR konnte man zu einem Bruchteil kaufen..als allen Leuten Laos zu risikoreich erschien.

KCN ist ein alter Liebling von mir ..aber den kaufte man sich um 80 cent in OZ ,das waren 90 Pfennige damals.

Die alten Goldbugs geben und gaben ihre 500% er an neue Bannerträger weiter.....es ist das berühmte Spiel mit dem zwarte Piet.
Plutonia lebe hoch und Gold ahoi

Warren

500g Mitglied

  • "Warren" has been banned

Date of registration: Jan 25th 2004

Posts: 678

Location: Bayern

  • Send private message

13

Friday, July 9th 2004, 11:14pm

Hallo patrone,

Du bist in Oxiana investiert? Ich auch, schon länger, aber ich warte auf
jeden Fall noch ab, bis die Kupfermine in Produktion geht. Laos ist so
riskant nicht, wie immer behauptet wird. Ich habe bis jetzt gute Gewinne
gemacht, leider bin ich etwas spät eingestiegen, aber ich denke, hier
kann ich noch ein wenig Rendite rausschinden.

Gruss

Warren
Ich distanziere mich von einer Webseite, die Werbung für Zertifikate auf Gold und Silber macht und von Banken finanziert wird. Ich bin umgezogen zu www.silberinfo.de

PatroneLupo

5000g Mitglied

Date of registration: Apr 4th 2004

Posts: 5,034

Location: Bayern

Occupation: Spekulant

  • Send private message

14

Saturday, July 10th 2004, 12:06am

@Warren: ich mache seit ca 25 Jahren nur Minen....und das mit Erfolg.

Manchmal greife ich tief in die Scheisse....aber was mein Bauch mir sagt schlägt den ganzen Bockmist von Charts, Wellen und so um Längen.

Ich lese den ganzen Käse...von Gata bis was wies ich...denke mir meinen Teil und handele....aber ich tue es..und schwätze nicht rum wie die meisten Feiglinge hier.....Verluste aussitzen....dann kotze ich innerlich
Plutonia lebe hoch und Gold ahoi

nettrip

50g Mitglied

  • "nettrip" started this thread

Date of registration: Jun 4th 2004

Posts: 55

Location: Deutschland

  • Send private message

15

Saturday, July 10th 2004, 11:12am

Erstmal danke an euch beide für den regen Meinungsaustausch :)

@warren: Was speziell Oxiana und auch Kingsgate angeht tu ich mich sehr schwer mit Werten, die schon eine solch rasante Entwicklung hinter sich haben. Bei KCN stört mich auch vor allem die Abhängigkeit von einer einzigen Mine.
Außerdem muß es wie oben geschrieben nicht unbedingt AUS sein.

@patrone: Hab ich das richtig verstanden, du hälst vom Aussitzen von Verlusten überhaupt nichts???


mfg
nettrip